1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze für Ergon-Kunde VIAC am Best of Swiss Apps Award 2018

08.11.2018

Von links: Christian Mathis (VIAC), Patrick Federi (Ergon), Daniel Peter (VIAC), Matthias Leumann (Ergon) und Jonas Gusset (VIAC)

 

Mit der ersten voll digitalen Säule-3a-App der Schweiz konnte das Start-up VIAC die Jury des Best of Swiss Apps Awards überzeugen und durfte an der Award Night vom 7. November 2018 im Aura in Zürich gleich vier Auszeichnungen entgegennehmen. In der Kategorie «Business Impact» gewann VIAC Gold, in den Kategorien «Design» sowie «Functionality» zeichnete die Jury das erfolgreiche Start-up mit Silber aus und in der Kategorie «Innovation» erhielt VIAC Bronze.

Jungen Schweizern das abstrakte Thema der Altersvorsorge schmackhaft machen und gleichzeitig eine einfache und günstige Säule-3a-Lösung anbieten. Das war die Vision der drei VIAC-Gründer. «Die Idee entstand aus dem eigenen Bedürfnis nach einer einfachen, verständlichen und vor allem effizienten Vorsorgelösung. Die private Vorsorge wird in der Zukunft unabdingbar und muss ohne Hürden für die Masse zugänglich sein», sagt Daniel Peter, Initiant von VIAC. Resultat ist die erste voll digitale Säule-3a-Lösung der Schweiz mittels Smartphone-App, die von Ergon in enger Zusammenarbeit mit VIAC in nur sechs Monaten entwickelt wurde.

VIAC konnte seit der Lancierung im November 2017 bereits über 5500 Kunden gewinnen und auch die Jury des Best of Swiss Apps Awards ist von der App begeistert. Diese sagt: «VIAC ist erfolgreich in ein unbesetztes und weithin unterschätztes Segment gestartet – die Vorsorge mit der Säule 3a. Das schnelle Onboarding, die Auswahl der Anlagestrategie und die Portfolio-Ansicht hinterlassen einen guten Eindruck. Besonders hervorzuheben ist, wie es VIAC geschafft hat, neue Kunden zu mobilisieren mit einem Thema, das kaum mit Emotion oder Innovation in Verbindung gebracht wird. VIAC zeigt eindrücklich, wie man in einem nicht sehr dynamischen Markt für Bewegung sorgt.» (Quelle: Netzwoche)

Insgesamt wurden bei der sechsten Ausgabe des Awards 164 Apps in neun Kategorien eingereicht. 38 davon schafften es auf die Shortlist, wovon elf Apps, darunter auch VIAC, für den Titel «Master of Swiss Apps» nominiert wurden.