News

Filtern
Alle News
Alle Jahre
X
04.09.2016

Ergon, AdNovum und USP von Gartner geadelt

In Gartners Magic Quadrant für Web Application Firewalls (WAF) tauchen gleich drei Schweizer Unternehmen auf. In den Magic Quadrants ordnet Gartner Produkte eines bestimmten Marktsegments als Führer, Visionäre, Herausforderer oder Nischen-Player ein.

01.09.2016

Zweiter Standort an der Kleinstrasse

An der Merkurstrasse 43 wurde es nach knapp zwei Jahren schon wieder zu eng. Aus diesem Grund haben wir unseren ehemaligen Standort Kleinstrasse 15 renoviert und umgebaut und per 1. September 2016 wieder bezogen. Neu befindet sich unser Airlock-Team an der Kleinstrasse. Die Merkurstrasse 43 bleibt unser Hauptsitz und ist weiterhin unsere Postadresse.

30.08.2016

Data Science: Wir stehen erst am Anfang

Big Data oder eher «Data Science» gilt als einer der ganz grossen Trends in der Informatik und darüber hinaus. Nicht umsonst haben die ETH Zürich und die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) gemeinsam ein Zentrum für Datenwissenschaft geschaffen. Was aber bedeutet das Geschäft mit den Daten für Industrieunternehmen in der Schweiz? Wo stehen sie heute, und wie können sie das Thema vorantreiben? Eine Orientierungshilfe, veranschaulicht am Beispiel von Retailunternehmen.

22.08.2016

Airlock ist ISPIN Vendor of the Year

Das Airlock-Team wurde von unserem Partner ISPIN AG zum Vendor of the Year 2016 gewählt. Im Zuge der ISPIN Big Deals Party am 18. August wurde der Preis an Roman Hugelshofer, Managing Director Airlock, überreicht.

21.08.2016

Das Potential des «Stimmabdrucks»

Im Rahmen eines Beitrags über «Voice Recognition», die Identifizierung einer Person über ihre Stimme, gibt Adrian Berger, Leiter Finance Solutions bei Ergon, Auskunft über das Potential der Technologie.

15.08.2016

User Experience-Einführung bei Ergon

Am kommenden Last Thursday Talk der UX-Schweiz werden die beiden Ergon-Mitarbeitenden Robert Adelmann und Sandra Comendeiro zusammen mit Kristina Isacson, Requirements Engineer an der ETH Zürich, über die UX-Einführung bei Ergon berichten. Neben der Gründung, organisatorischen Verankerung und alltäglichen Arbeit des UX-Teams in unserer Firma gehen sie auch auf zentrale Einflussfaktoren für die Erbringung von UX-Arbeiten ein. Des Weiteren geben sie einen Überblick über den Stand von UX-Teams in vergleichbaren Schweizer ICT-Firmen.

 

Der Vortrag findet am 25. August 2016 von 18.30 – 20.00 Uhr an der ETH Zürich im Gebäude ML, Sonneggstrasse 3, statt. Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

26.07.2016

«Unter ganz anderen Bedingungen»

Heute wurde die neue Ergon-Website live geschaltet. Unser Softwareingenieur Daniel Zeiter berichtet über seine Mitarbeit an diesem Projekt.

24.07.2016

Erfolgreiche Lehrabschlüsse 2016

Herzliche Gratulation an unsere drei Lernenden Robin Bühler, Leonardo Ravani und Muhamed Sherif zu ihren erfolgreichen Abschlüssen als Applikationsentwickler. Wir wünschen ihnen für ihre berufliche Zukunft alles Gute.

 

Am 15. August werden drei neue Personen bei uns ihre Lehre beginnen. Wir wünschen ihnen bereits heute einen guten Start. Insgesamt sind bei Ergon neun Lernende in Ausbildung.

10.07.2016

Gabriela Keller ist die neue Chefin von Ergon

Ergon Informatik hat den angekündigten Wechsel in der Geschäftsleitung vollzogen. Unter anderem löst Gabriela Keller Patrick Burkhalter als CEO ab. Zudem hat das Unternehmen die Zahlen des ersten Halbjahres 2016 offen gelegt.

10.07.2016

Ergon Informatik mit gutem ersten Halbjahr

Die Zürcher Softwarefirma Ergon konnte ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr fortsetzen. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 23.5 Millionen Franken, 15% mehr im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015, und schuf 19 Stellen. Mit neu zusammengestellter Geschäftsleitung startet das Unternehmen in die zweite Jahreshälfte.

30.06.2016

«Wir machen bewusst kein HR-Outsourcing»

Gabriela Keller ist bei Ergon Informatik von der HR-Chefin zur CEO aufgestiegen. Im Gespräch mit HR Today erklärt sie, weshalb sie dezidiert gegen ein HR-Outsourcing und für ein Insourcing von HR-Dienstleistungen plädiert.

29.06.2016

Sommerfest mit Stabsübergabe

An unserem diesjährigen Sommerfest «Beer, Bytes & Beats» gab es zusätzlich zum frohen Zusammensein noch etwas Spezielles zu feiern: Die Stabsübergabe von der alten an die neue Ergon-Geschäftsleitung.

28.06.2016

Grandios: das Code Camp

Code Camps - eine spezielle Arbeits- und Weiterbildungsform, um neue Methodiken und Technologien auszuprobieren. Thomas Boksberger, Subteamleiter Telecom Solutions, erzählt im Interview vom Code Camp mit seinen Teamkollegen.

23.06.2016

Ergon Hackathon 2016

Am 23. und 24. Juni haben neun bunt zusammengewürfelte Teams bei uns den Hackathon 2016 bestritten.

10.06.2016

Informatiktage 2016

Informatiktage 2016: Workshop mit Familien

 

Vom 3. bis 4. Juni fanden die Informatiktage 2016 statt. Ergon war eins von über 70 beteiligten Unternehmen, die ihre Türe öffneten und ein spannendes Programm boten.

06.06.2016

Gegen-Google aus Zürich

Wirtschaft im Gespräch: Gabriela Keller, neue Chefin von Ergon Informatik.

Die neue Konzernchefin von Ergon verkörpert wie kaum jemand sonst die spezielle, seit Jahrzehnten aktiv gelebte Firmenkultur des Zürcher Software-Entwicklers.

01.06.2016

«Jeder weiss, was der andere verdient»

Interview im «Züriberg» mit Patrick Burkhalter, dem abtretenden CEO von Ergon Informatik, und seiner Nachfolgerin Gabriela Keller über Löhne, «Future Work» und die Informatiktage.

20.05.2016

IT-Security als Sicherheitsrisiko?!

Martin Burkhart, Produktmanager Airlock Suite, im Interview mit Annette Kielholz

 

IT-Sicherheitsmassnahmen müssen den Faktor Mensch berücksichtigen. Ein Interview mit dem IT-Security-Spezialisten Dr. Martin Burkhart über ein wichtiges Spannungsfeld.

12.05.2016

IT-Shrink: Frauenparadies Informatik

Annette Kielholz nennt 11 Gründe, warum es Frauen in der IT-Branche schön haben.

09.05.2016

Software Craftsmanship – keine Code Monkeys

Ergon-Senior Daniel Koller berichtet in inside-channels von der CRAFT-Konferenz in Budapest.

30.04.2016

Vorsicht vor Handshake-Deals

Zukunftsträchtige Innovationen kommen oft von kleinen Zulieferern – und bei diesen müssen die Lieferantenrisiken anders angepasst werden.

21.04.2016

Vernissage für den Informatik-Scherenschnitt

Am Anfang einer neuen Software steht meist eine Geschäftsidee. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln wir diese Idee weiter und realisieren daraus eine massgeschneiderte Softwarelösung: für den Supermarkt, die Bank, die Fabrik, die Verkehrsbetriebe oder das Handgelenk.

Ganz ähnlich entstand dieses Kunstwerk einer jungen Schweizer Künstlerin Julia Gehring: Am Anfang stand die Idee, Informatik in einem Scherenschnitt sichtbar zu machen. Mit viel Kreativität, Liebe zum Detail und äusserst präziser Handarbeit hat sie daraus ein Unikat geschaffen.

18.04.2016

Neue Ergon-Geschäftsleitung ab Juli 2016

Generationenwechsel beim Schweizer Softwaredienstleister Ergon Informatik AG: Per 1. Juli 2016 löst Gabriela Keller den langjährigen CEO Patrick Burkhalter in der Unternehmensleitung ab. Burkhalter selbst wird Verwaltungsratspräsident von Ergon. Neuer Chief Sales Officer wird Lukas Ehrensperger als Nachfolger von Alois Sauter. Die vier bisherigen Abteilungsleiter Adrian Berger, Heiko Faller, Roman Hugelshofer und Dominik Moser werden ebenfalls Teil der neuen Ergon-Geschäftsleitung.

18.04.2016

Ergon wagt den Generationenwechsel

Gabi Keller übernimmt die Leitung des Zürcher Software-Hauses, Pat Burkhalter zieht sich auf den Stuhl des VRP zurück. Vier Abteilungsleiter werden Mitglied der GL.

18.04.2016

Chefwechsel bei Ergon Informatik

Bei der Zürcher Ergon Informatik kommt es zu einem Wechsel an der Firmenspitze. Gabriela Keller löst im Sommer Patrick Burkhalter als CEO ab.

18.04.2016

Führungswechsel bei Ergon Informatik

Ergon Informatik hat sein Führungsteam umgebaut. Die langjährige Mitarbeiterin Gabriela Keller übernimmt die Leitung der Firma. Auch die Geschäftsleitung bekommt Zuwachs.

17.04.2016

Wie einfache Passwörter wieder sicher werden

Einfache Passwörter wieder sicher machen – das war das Credo des Forschungsprojekts «Mememento» von Ergon Informatik zusammen mit IBM Research. Das Prinzip: die Hashwertberechnung dezentralisieren.

16.04.2016

Apartimentum: Zu Besuch im schlauesten Haus Deutschlands

Einst hat Lars Hinrichs die Karriereplattform Xing erfunden. Nun baut er in Hamburg das smarteste Haus Deutschlands – vollgestopft mit der neuesten Technik (und Software von Ergon). Ein Rundgang durch das Wohnen der Zukunft!

10.04.2016

In the Code: Der Kampf gegen den grossen Dreckklumpen

Ergon-CTO Erich Oswald über evolutionäre Softwareentwicklung, Modularisierung und Monolithen.

20.03.2016

Ergon an der Cebit 2016

Wir waren Teil der CeBIT 2016. Neben unserer Präsenz am Stand der Schweiz, die das diesjährige Partnerland der Messe war, konnten wir auch in einigen Vorträgen und Panel-Diskussionen unser Know-how zum Thema Applikationssicherheit weitergeben.

16.03.2016

Ergon ist bester Arbeitgeber der Schweizer IT-Branche

Wir freuen uns, dass kununu Ergon als Informatik-Branchensieger in der Schweiz mit einem kununu Score von 4,83 der 5 möglichen Punkte ausgezeichnet hat. Mitarbeiter loben besonders das Zusammengehörigkeitsgefühl: «Teams aus Leuten, die zueinander passen». Ebenso punkten die sehr guten Entfaltungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten: «Spannende und interessante Tätigkeit, viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten, sogar mal ausserhalb der IT».

05.03.2016

Kultur der Mitbestimmung als Basis

Die Informatik nimmt in der heutigen Wirtschaft (und auch in Zukunft) eine Schlüsselrolle ein. Nach wie vor ist es aber eine junge Branche, fundierte Ausbildungen auf Hochschulniveau existieren erst seit 30 Jahren. Auch in Bezug auf die Personalentwicklung und Weiterbildung stellen sich in der schnelllebigen Welt der Digitalisierung neue Herausforderungen. Die Informatik-Branche hat hier eine Pionierrolle und kann auch anderen Branchen aufzeigen, welche neuen Konzepte zur Anwendung kommen und wie ein Unternehmen seine Mitarbeitenden beim «lebenslangen Lernen» unterstützen kann.

01.03.2016

NZZ Campus: Die Knacknuss (März 2016)

Informatikingenieure müssen Probleme von verschiedensten Seiten betrachten. Manchmal führt der erste und offensichtlichste Lösungsansatz nicht zum Ziel, und man muss zuerst den Mut haben, das vorgegebene Schema zu verlassen.

29.02.2016

Lernen für ein langes Leben

Das sogenannte Life Long Learning ist mitten in der Gesellschaft angekommen. Aber wie werden sich Arbeitnehmende künftig konkret weiterbilden und welche Konzepte finden heute in der Praxis Anwendung? Eine Bestandsaufnahme mit vier Aus- und Weiterbildungsverantwortlichen.

28.02.2016

Vortrag bei der Jahrestagung Industrie 2025

Am 23. März 2016, an der Jahrestagung der Initiative «Industrie 2025», wird Gert Brettlecker einen Vortrag halten zum Thema «Die Maschine, das Trojanische Pferd».

 

Der massive Ausbau der Vernetzung im Bereich Smart-Factory und IoT bringt neben neuen Möglichkeiten auch Gefahren mit sich. Jede Vernetzung macht angreifbar und alles ist auch hackbar. Unter dieser Prämisse müssen Angriffspotentiale analysiert und geeignete Abwehrmechanismen angewendet werden. Dieser Vortrag stellt Überlegungen und Massnahmen aus Real-World IoT Projekten vor.

25.02.2016

Ergon erhält das EICAR Minimum Standard-Zertifikat

Ergon ist mit der Airlock Suite der erste Hersteller, der das EICAR Minimum Standard-Zertifikat erhält und kein Anti-Malware-Produkt im Portfolio hat. Ursprünglich richtete sich das Zertifikat an Hersteller von Anti-Malware-Produkten, erst in Zukunft sollten auch Hersteller von anderen Netzwerksicherheitsprodukten (z.B. Router, Firewalls, Intrusion Detection Systeme) mit eingeschlossen werden.

15.02.2016

IBM Zürich entwickelt Krypto-Verfahren

IBM Research in Zürich hat ein kryptographisches Protokoll zum Schutz von Passwörtern entwickelt. Und erklärt, warum wir Passwörter bisher falsch verwendet haben.

15.02.2016

Ergon setzt auf neue Technologie von IBM

Bei IBM Research in Zürich wurde ein neuartiges, kryptographisches Protokoll zum Schutz von Passwörtern entwickelt. Privasphere und Ergon haben die neue Technologie bereits implementiert.

03.02.2016

Ergon weiterhin auf Wachstumskurs

Die Zürcher Softwarefirma Ergon ist nach wie vor auf Wachstumskurs. Das Unternehmen hat im Jahr 2015 mehr Umsatz erwirtschaftet, neue Kunden gewonnen und 20 zusätzliche Stellen geschaffen.

03.02.2016

Ergon profitiert von Airlock, Schrauben und Finanzunternehmen

Die Zürcher Softwareschmiede Ergon Informatik wächst seit vielen Jahren stetig, und auch 2015 war da keine Ausnahme. Der Umsatz lag mit 43,7 Millionen Franken 7,9 Prozent höher als im Jahr davor, gleichzeitig wurden 20 neue Stellen geschaffen.

03.02.2016

Ergon steigert Umsatz und schafft neue Stellen

Mehr Umsatz aber weniger Gewinn bei der Zürcher Softwareschmiede Ergon. Wie das Unternehmen mitteilt, konnt man den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 um 7,9 Prozent auf 43,7 Millionen Franken steigern. Demgegenüber sank der Gewinn im Vergleich zu 2014 von 4 auf 3,5 Millionen Franken.

03.02.2016

Ergon ist beliebtester Arbeitgeber

Das Bewertungsportal Kununu hat eine Liste der besten Schweizer Arbeitgeber veröffentlicht. Schweizer IT-KMU dominieren, die grossen US-Unternehmen liegen weit zurück.

02.02.2016

Rang 1 beim Arbeitgeber-Ranking Schweiz

Wir freuen uns über den ersten Rang im kununu Arbeitgeber-Ranking Schweiz.

13.01.2016

Vortrag bei der Java User Group Schweiz über Meteor

Die beiden Ergon Senior Software Engineers Raimond Reichert und Sam Zürcher haben den Mitgliedern der Java User Group in Luzern ihre Erfahrungen mit dem Javascript-Entwicklungsframework Meteor vorgestellt.

03.01.2016

Mit Sexappeal und Köpfchen die Jugend ansprechen

Best of corporate publishing heisst der Preis, welcher jährlich die besten Unternehmensmedien Europas auszeichnet. Die 13. Ausführung brachte sieben Schweizer Goldträger hervor, darunter das Jugendmagazin der Rotpunkt-Pharma AG und die Nachwuchsförderungsbroschüre der Ergon AG.

20.12.2015

IT-Shrink: Entkrampfen. Jetzt.

Annette Kielholz über den rätselhaften Humor von Informatikern.

16.12.2015

10 Brands, die für 2016 richtig aufgestellt sind

Brands to watch 2016

 

Enigma Lab zeigt mit Ihrer «Full Potential Analyse», welche zehn Marken pro Branche ihr Potential im Branding am besten ausschöpfen. Dabei können sich auch einige Schweizer Marken profilieren.

 

Wir freuen uns, dass Ergon mitten zwischen Weltmarken anzutreffen ist!

13.12.2015

Die Schweizer Unternehmen mit den besten Mitarbeiterevents

Mitarbeiterevents sind wichtig für die Zufriedenheit, das Teambuilding, die Identifikation mit dem Unternehmen und die Motivationssteigerung. Das Ranking von kununu zeigt, in welchen Unternehmen die ausgiebigsten Mitarbeiterevents gefeiert werden.

06.12.2015

Ergon baut das Angebot in Deutschland aus

Die Sicherheitslösung Airlock vertreibt Ergon schon seit längerem in Deutschland. Wie 'crn.de' berichtet, vertreibt der Softwarehersteller seit ein paar Monaten nun auch seine Suite mit Firewall sowie Identity- und Acess-Management (IAM) beim nördlichen Nachbarn.

06.12.2015

Ergon strebt auf den deutschen Markt

Der Schweizer Security-Anbieter Ergon nimmt den deutschen Markt in Angriff. Hier will er nicht nur seine klassische Klientel – Banken, Versicherungen und Behörden – adressieren, sondern Unternehmen aller Branchen. Dabei helfen soll eine »ziemlich einzigartige« Produktkombination.

24.11.2015

Die Besten dürfen wählen

Die Digital Natives sind auf dem IT-Arbeitsmarkt hochwillkommen. Um die allerbesten Stellen wird trotzdem gekämpft.

Dieser Artikel beschreibt, wie unser CTO Erich Oswald die Bewerber prüft und porträtiert unseren Senior Software Engineer Sebstian Gruber als einen der Vertreter der Zukunft.

19.11.2015

Software-Entwicklung: Skills von bleibendem Wert

Spezialwissen veraltet in der IT schnell, aber einige Skills sind zeitlos. Genau diese braucht ein Entwickler, um auch in zehn Jahren noch erfolgreich zu sein.

19.11.2015

Knacknuss im NZZ Campus (Nov 2015)

Die wenigsten Softwareingenieure arbeiten im Dunkeln - aber fast alle sind Tüftler, Zahlenartisten und hartnäckige Rätsellöser. Wir wollen dich daran teilhaben lassen.

15.11.2015

Agile Compensation

«Imagine a compensation scheme with calculated and transparent salaries and teams that distribute bonus within themselves.»
Präsentation des Ergon Lohnmodells im Rahmen des Global Scrum Gathering der Scrum Alliance in Prag.

11.11.2015

Corris-App gewinnt Bronze bei Best of Swiss Apps

Wir freuen uns mit unserem Kunden Corris über die Bronze-Auszeichnung in der Kategorie Enterprise bei Best of Swiss Apps 2015. Die Corris-App hilft, Spenden zu sammeln: Anstelle einer Präsentationsmappe auf Papier zeigen die Spendensammler von Corris heute Bilder und Filme auf einem iPad.

04.11.2015

Sichere Webapplikationen

Trotz einer Vielzahl an Bedrohungen investieren Betreiber von Webapplikationen noch immer zu wenig Zeit in Sicherheitsmaßnahmen und gefährden im schlimmsten Fall persönliche Daten ihrer Nutzer.

04.10.2015

In the Code: Wegweiser durch den Technologiedschungel

Ergon-CTO Erich Oswald über den Nutzen des hauseigenen Technologieradars als Wegweiser und zur Unterstützung der Projektteams.

26.09.2015

Geld allein macht nicht glücklich? Stimmt!

Mehr und mehr Menschen sind bereit, zugunsten von Selbstverwirklichung
substanzielle Lohneinbussen in Kauf zu nehmen. Für die Wohlstandsinsel Schweiz ist das bezeichnend.

20.09.2015

IT-Shrink: Die Informatik als Menschenfresser

Die Informatik kommt nicht immer gut an. Vor allem, wenn es um Arbeitsplätze geht, sagt IT-shrink Annette Kielholz.

17.09.2015

94% echt zufriedene Mitarbeitende

Das Zürcher Unternehmen Ergon Informatik AG steht beim «Swiss Arbeitgeber Award 2015» zum zweiten Mal auf dem Podest: nach dem Sieg 2012 erreicht es 2015 den 2. Platz bei den mittelgrossen Unternehmen. Mit dem erhaltenen Resultat bleibt Ergon weiterhin einer der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz – auch ausserhalb der Informatikbranche. Besonders gute Bewertungen haben die Mitarbeitenden ihrem Unternehmen in den Bereichen Vergütung, Zusammenarbeit innerhalb der Firma, Mitarbeiterförderung und Work-Life-Balance vergeben.

17.09.2015

Trophäen für die Besten

Die Branchenvielfalt war beim 15. Swiss Arbeitgeber Award grösser denn je. Textilpfleger, Ingenieurinnen, Monteure und Naturwissenschaftlerinnen haben ihr Unternehmen zum besten Arbeitgeber der Schweiz erkoren.

01.09.2015

Whitepaper zur Erfüllung der BaFin-Richtlinie

Die Digitalisierung bietet grosse Chancen für Finanzdienstleister. Dabei ist jedoch die Sicherheit der grosse Hemmschuh. Finanzdienstleister müssen die regulatorische Anforderungen erfüllen und ihren Ruf schützen, denn die Cyber-Kriminalität wird immer professioneller. Hacker haben sich zu «wirtschaftsgetriebenen Unternehmen» entwickelt. Gerade Zahlungsdienstleister sind als beliebtester Angriffspunkt besonders exponiert. Der Bankräuber der Zukunft ist ein Hacker.

Die Europäische Zentralbank hat darauf reagiert und Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen (MaSI) herausgegeben. Diese sind im BaFin-Rundschreiben 4/2015 erläutert und müssen bis 31. Januar 2016 erfüllt werden.

Unser Whitepaper zur Erfüllung der EBA-Leitlinien zeigt auf, wie Sie die technischen Anforderungen schnell und effizient umsetzen.

01.09.2015

Ergon-Team am B2RUN Schweizer Firmenlauf in Zürich

Heute fand das grosse Finale der Laufserie B2RUN Schweizer Firmenlauf in Zürich statt. Der sechs Kilometer lange Lauf war für die 2‘400 Teilnehmer von 163 Unternehmen mit einer Schweizer Niederlassung vor allem dank dem spektakulären Zieleinlauf ins Hallenstadion ein einmaliges Erlebnis. Mit dabei war auch das Team von Ergon.

30.08.2015

Mathe in der Krise: «Einstein» entdeckt den Zauber der Zahlen

Mathematik ist faszinierend – und äusserst wichtig für Ingenieurberufe. Ergon-CEO Patrick Burkhalter konnte dazu bei SRF Einstein Stellung nehmen und zwei Schülerinnen vielleicht sogar ein bisschen fürs Programmieren begeistern.

23.08.2015

IT-Shrink: Mehr Selbstvertrauen!

Annette Kielholz selbstwertstärkend über Ego-Mangel und andere Defizite der Informatiker.

13.08.2015

Offlinefähige Webapplikation zur Steuerung des Materialflusses

Für die Montage von Geräten und Anlagen sind unzählige Kleinteile wie Schrauben, Muttern oder Dichtungen notwendig. Diese sogenannten C-­Teile kosten praktisch nichts. Wenn aber eine Produktionslinie blockiert ist, weil C­-Teile ausgegangen sind, entstehen hohe Kosten. Der Beschaffungsaufwand ist im Vergleich zum Einkaufsvolumen sehr hoch – hier setzt die Firma Bossard an. Das Zuger Unternehmen hat sich auf die Logistik von C­-Teilen spezialisiert und dafür eine eigene Software entwickelt. 2013 wurde Ergon beauftragt, die Lösung zu überar­beiten und durch eine moderne Webapplikation zu ersetzen.

12.08.2015

Ein Tablet hilft, Spenden zu sammeln

Anstelle einer Präsentationsmappe auf Papier zeigen die Spendensammler von Corris heute Bilder und Filme auf einem iPad. Auf demselben Gerät erfassen sie Adresse und Kontodaten der Spender. Die App muss den Datenschutz gewährleisten, falls ein Gerät abhandenkommen sollte, und auch offline im Untergrund von Bahnhöfen und Unterführungen funktionieren.

27.07.2015

Büro Züri ermöglicht durch die Zürcher Kantonalbank

Ab 17. August 2015 stellt die Zürcher Kantonalbank an der Bahnhofstrasse in Zürich moderne Arbeitsplätze für Einzelpersonen und Teams kostenlos zur Verfügung. Die Webapplikation zur Information, Registrierung und Reservation wurde von Divio AG gestaltet und von Ergon-Ingenieuren entwickelt.

07.07.2015

Solides Halbjahresergebnis trotz starkem Franken

Ergon Informatik hat im ersten Halbjahr 2015 ein solides Ergebnis erzielt – trotz des starken Frankens. Der Betriebsumsatz stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 um 1.3 Millionen auf 20.4 Millionen Franken.

07.07.2015

Ergon trotzt dem starken Franken

Der starke Franken hat im ersten Halbjahr zahlreiche Schweizer KMU unter Druck gesetzt. Nicht zuletzt exportorientierte Softwarehersteller verlieren aufgrund des schwachen Euros wertvollen Umsatz im Ausland. Auch die Zürcher Softwareschmiede Ergon leidet: Unter anderem wurde ein Kundenprojekt aufgrund des starken Frankens gestoppt, in einem anderen steht aus dem gleichen Grund weniger Budget zur Verfügung.

07.07.2015

Ergon trotzt dem starken Franken

Die Zürcher Softwarefirma Ergon Informatik fährt im ersten Halbjahr 2015 trotz des starken Frankenkurses ein solides Ergebnis nach Hause. Laut Mitteilung der Limmatstädter stieg der Betriebsumsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 um 1.3 Millionen auf 20.4 Millionen Franken.

28.06.2015

IT-Shrink: Die letzte Tabuzone

Annette Kielholz über die letzte Tabuzone der Informatik: die Mädchenförderung.

21.06.2015

Auszeichnung für IT-Nachwuchsförderungs-Broschüre

Bei der Preisverleihung „Best of Corporate Publishing Award“ in München ging einer der begehrten Würfel an die IT-Nachwuchsförderung: „The Engineer is King“, Jubiläumsbroschüre von Ergon Informatik AG, hat bei Europas grösstem Wettbewerb im Bereich Corporate Publishing und Content Marketing unter zahlreichen weiteren Bewerbungen Gold geholt.

21.06.2015

Preisgekrönte Broschüre über IT-Ingenieure

Der Zürcher Softwarehersteller Ergon hat anlässlich des 30-jährigen Jubiläums kürzlich eine Broschüre herausgegeben, die den Informatik-Ingenieur in den Mittelpunkt stellt. Diese "The Engineer is King" genannte Publikation ist nun in München mit dem "Best of Corporate Publishing Award" ausgezeichnet worden.

20.06.2015

BCP 2015: Erfolgreiche Schweizer Beiträge

Erfolgreiche Schweizer Einreichungen beim Best of Corporate Publishing Award 2015: Nebst zahlreichen Silber-Auszeichnungen gewinnen Namics, Primafila, Corpmedia, Ergon Informatik und Studio Marcus Kraft Gold.

25.05.2015

Informatik statt Drogen

Was machen andere Länder in der Informatik-Nachwuchsförderung? Annette Kielholz, Projektleiterin von IT-dreamjobs, konnte am Google RISE Summit in Boston ein paar Eindrücke sammeln.

11.05.2015

Smartes Klima für das Haus der Zukunft

Mit dem Smartphone die Wassertemperatur der Dusche einstellen? Mit dem Handy die Eingangstüre öffnen? Im Mehrfamilienhaus Apartimentum in Hamburg wird dies möglich sein – das Internet of Things verschmilzt hier mit dem intelligenten Wohnen. Die HLK-Komponenten im Haus werden über einen Cloud-Dienst zugänglich sein.

30.04.2015

Gestern und Morgen

Informatik und Internet haben sich in den letzten Jahrzehnten zu mächtigen Treibern unserer Wirtschaft entwickelt. Der technische Fortschritt bietet laufend neue Möglichkeiten.

 

Ein Informatikunternehmen, das in diesem raschen Wandel langfristig erfolgreich sein will und die Innovationen zum grösstmöglichen Nutzen für die Kunden einsetzen will, muss vor allem über eines verfügen: gut ausgebildete Mitarbeitende. Vier langjährige Ergon-Mitarbeiter erzählen.

16.04.2015

Maschinenlernen für Detailhändler

Samstagmorgen beim Grossverteiler an der Kasse. Die Kassiererin sagt: «Herr Naef, das Fleisch schenke ich Ihnen. Das geht aufs Haus, weil Sie so ein guter Kunde sind. Danke dafür.» Zu schön, um wahr zu sein? Nicht unbedingt.

09.04.2015

Ergon als «Most Trusted Leader» ausgezeichnet

Great Place to Work hat 77 Firmen in der Schweiz speziell nach ihren Führungskulturen beurteilt und fünf davon ausgezeichnet. Wir freuen uns, dass unser Leitungsteam heute Morgen diesen Preis als einer der «Most Trusted Leaders 2014» entgegen nehmen durfte.

25.03.2015

True Wealth holt zwei Preise bei Best of Swiss Web Award

True Wealth, eine Online-Vermögensverwaltung, hat gleich zwei Swiss Web Awards gewonnen: Gold in der Kategorie Business und Bronze in der Kategorie Usability. Gold Interactive hat das Design gemacht, Ergon war Partnerin für die Softwareentwicklung. Wir gratulieren herzlich!

04.03.2015

Ergon Informatik verstärkt Software-Export nach Deutschland

Pünktlich zum Auftritt an der CeBIT hat Ergon ihre bestehenden Security-Produkte unter dem Namen Airlock Suite gebündelt und ihnen ein neues Branding gegeben. Mit der Airlock Suite, dem bald 20jährigen Security-Know-how der Ergon-Ingenieure und einem breit abgestützten Partnernetzwerk will Ergon den europäischen Security-Markt erobern.

04.03.2015

Exportierte Sicherheit

Schweizer IT-Anbieter wollen trotz Frankenstärke beim Geschäft mit Sicherheitslösungen im Ausland zulegen – und kooperieren deshalb.

 

Es gebe Länder, dort müssten die Kunden husten, wenn sie die Preise für Schweizer Informatikdienstleistungen sähen, erzählt Roman Hugelshofer vom Schweizer IT-Unternehmen Ergon. Entmutigen lässt er sich davon nicht – im Gegenteil. Trotz starkem Franken und höheren Produktionskosten will das Unternehmen mehr IT-Sicherheitslösungen im Ausland absetzen.

01.03.2015

In the Code: Refactoring - Chance oder Schrecken?

Der CTO von Ergon schreibt in seinem Gastbeitrag über die Schwierigkeiten beim Refactoring und Redesign.

16.02.2015

Launch Airlock Suite

Die neue Airlock Suite von Ergon vereint die Sicherheitsprodukte Airlock und Medusa in einem Software-Bundle. Die Web Application Firewall heisst neu Airlock WAF und die Medusa Authentisierungslösung neu Airlock IAM. Zudem lancieren wir mit Airlock Login ein Produkt, das starke Authentisierung und Single Sign-on zu einem attraktiven Preis bietet.

04.02.2015

Ergon wächst weiter

Mehr Umsatz, mehr Angestellte, gleichbleibender Gewinn. Ergon Informatik darf mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr zufrieden sein.

04.02.2015

Ergon ist auf Kurs

Das Zürcher IT-Unternehmen Ergon hat neue Zahlen bekannt gegeben. Im vergangenen Jahr konnte die Firma unter anderem neue Kunden und Mitarbeiter gewinnen.

04.02.2015

Ergon wächst unermüdlich

Immer schön stetig die Treppe hoch. Trotzdem ist die Eurokrise auch bei Ergon ein Thema, wenn auch kein sehr grosses.

04.02.2015

Ergon hat ein weiteres Wachstumsjahr hinter sich

Die Zürcher Softwarefirma Ergon hat ein weiteres Wachstumsjahr hinter sich: Der Umsatz konnte 2014 erneut gesteigert werden. Neue Kunden wurden gewonnen und 19 neue Stellen geschaffen. Den Entscheid der Nationalbank, die Euro-Untergrenze aufzuheben, wird auch Ergon zu spüren bekommen.

29.01.2015

Mehr Schweizer Cloud für die Schweizer Industrie

Viele kleinere und mittlere Schweizer Unternehmen sind in spezialisierten Spitzentechnologien international erfolgreich, oft sogar Weltmarktführer. Nur mit hoher Innovationsfähigkeit können sie ihre Marktstellung auch in Zukunft behaupten – denn die Konkurrenz in Asien schläft nicht und kopiert schon heute viele Produkte.

29.01.2015

Mitlenken erlaubt

Unternehmen bekunden oft Mühe, Mitarbeitende an Entscheidungsprozessen zu beteiligen und geben Anweisungen noch immer «top-down» weiter. Wer seine Arbeitskräfte jedoch stärker miteinbezieht, fördert nicht nur das unternehmerische Denken, sondern auch die Mitarbeiterbindung. Wir haben drei «demokratische» Firmen zu ihren Erfolgsrezepten befragt.

22.01.2015

vivates: E-Health-Plattform setzt auf Airlock WAF und IAM

Die Schweizerische Post verteilt nicht nur Briefe und Pakete. Immer mehr wird sie zur Gesamtdienstleisterin, wenn es um den zuverlässigen, wertsteigernden und nachhaltigen Transport von Informationen geht. Vor diesem Hintergrund hat sich die Post vor einigen Jahren zum Ziel gesetzt, ein E-Health-System aufzubauen, mit dem Patientendaten sicher zwischen verschiedenen Akteuren im Gesundheitssystem ausgetauscht werden können. Damit die Sicherheit der heiklen Daten jederzeit gewährleistet ist, setzt die Schweizerische Post bei ihrem E-Health-System Vivates auf die Airlock Suite von Ergon.

04.01.2015

Ergon-Softwareingenieur unter den ersten zertifizierten OSGi Developern

Unser Senior Software Engineer Roland Brand ist einer der ersten Informatiker weltweit und sogar der erste Schweizer, der die OSGi Developer Certification erhalten hat!

17.12.2014

Kobil Systems stärkt Partnergeschäft mit Ergon

Kobil Systems GmbH und der Schweizer Softwareanbieter Ergon Informatik AG arbeiten künftig bei den Themen Security und Authentisierung noch enger zusammen: Kobils m-Identity Protection wird als Service in die Authentisierungsplattform der Schweizer integriert. Damit öffnet sich Kobil ein weiteres Tor zum Online-Banking und Ergon kann durch einen auch im mobilen Bereich sehr sicheren Authentisierungsservice die Reichweite ihrer Plattform erweitern.

17.12.2014

Kobil und Ergon intensivieren Kooperation

Die beiden IT-Dienstleister Kobil und Ergon Informatik wollen enger kooperieren und Kobils Identity-Protection-Lösung in Ergons Authentisierungsplattform Medusa implementieren.

29.10.2014

«Wir bieten keine ‹Fliessband-Informatik›»

Die Softwarefirma Ergon in Zürich ist führend in der Herstellung von individuellen Softwarelösungen und Softwareprodukten. Die Mitarbeitenden sind hochqualifizierte IT-Spezialisten mit Fokus auf den Kundennutzen. Sie antizipieren Technologietrends und entwickeln Lösungen, die Wettbewerbsvorteile bringen. Im Gespräch mit Patrick Burkhalter, CEO der Ergon Informatik AG.

29.10.2014

Vortrag von Patrick Burkhalter an der 925 Conference

Heute lancierten Christoph Küffer und Sunnie J. Groeneveld ihr Buch «Inspired at Work» an der 925 Conference im Prime Tower. Neben Amir Suissa (CEO bei DeinDeal) und Mia Meyer (Head Health Management bei Credit Suisse) referierte auch unser CEO Patrick Burkhalter. Sein Vortrag behandelte das Thema «Demokratie im Unternehmen».

23.10.2014

Der agile Service Provider

Telekommunikationsanbieter sehen sich schon länger mit grossen Herausforderungen konfrontiert. Vertreter anderer Branchen, auf die nun Ähnliches zukommt, können von den Erfahrungen der TK-Branche profi tieren. Vier Schlüsselelemente für erfolgreiche Service Provider.

23.10.2014

Nomination für EY Entrepreneur Of The Year

Wir freuen uns, dass unser CEO Patrick Burkhalter in der Kategorie «Dienstleistung/Handel» zusammen mit Alain Borle, Pac Team Group, Beat & Martin Jucker, Jucker Farm AG, und Helene Niedhart, Cat Aviation AG, zu den Nominierten gehörte. Gewonnen haben den diesjährigen Award die Gebrüder Jucker von Jucker Farm AG.

08.10.2014

Damit aus Euphorie nicht Ernüchterung wird

Das «Internet of Things» (IoT) ist zurzeit ein äusserst populärer Gesprächsgegenstand. Der «Gartner Hype Cycle für Emerging Technologies» positioniert das Thema in seiner letzten Ausgabe zuoberst auf der Hype-Kurve. Doch wie sieht es in der realen Welt, abseits vom rauschenden Blätterwald und der twitternden Blogosphäre aus?

06.10.2014

Java ist cool und es ist cool, Teil davon zu sein

Letzte Woche ging die bisher grösste JavaOne-Konferenz über die Bühne. Oracle bot eine Fülle an Informationen. Ein Vorort-Bericht von Álvaro Catalá.

30.09.2014

Neuer Standort an der Merkurstrasse 43

Ab heute haben wir eine neue Adresse: Merkurstrasse 43 in 8032 Zürich. Wir freuen uns, dass wir in ein paar Tagen alle unter einem Dach arbeiten können. Gerne begrüssen wir Sie schon bald an unserem neuen Firmenstandort.

28.09.2014

SRF-ECO über die Löhne älterer Mitarbeiter

Sollen ältere Mitarbeiter ab einem bestimmten Alter keine Lohnerhöhung mehr bekommen, weil ihre Produktivität sinkt? Das Szenario Leistungs- statt Alterslohn, das «ECO» in der vergangenen Sendung vorgestellt hat, erhitzt die Gemüter. Anlass genug, um es weiter zu vertiefen. Live im «ECO»-Studio diskutieren die Leiter des Gewerkschaftsbundes und des Arbeitgeberverbands: Daniel Lampart und Valentin Vogt.

21.09.2014

Ab 15 Dienstjahren keine Lohnerhöhung mehr

Der Zürcher Software-Hersteller Ergon senkt zwar nicht die Löhne der älteren Angestellten, verzichtet aber ab 15 Jahren Berufserfahrung – ob im Unternehmen oder ausserhalb – konsequent auf Lohnerhöhungen.

13.09.2014

Ergon als Finalistin beim KMU-Nachhaltigkeitspreis

Der mit insgesamt 150'000 Franken dotierte KMU-Preis für nachhaltige Unternehmen der Zürcher Kantonalbank prämiert jährlich kleine und mittlere Schweizer Unternehmen, die einen herausragenden Beitrag im Bereich der nachhaltigen Entwicklung leisten. Aus den Bewerbern haben Fachexperten neun Finalisten nominiert - darunter Ergon Informatik. Wir freuen uns, das Finale erreicht zu haben!

10.09.2014

Vielleicht bauen wir dann Kartoffeln an

Patrick Burkhalter, seit 1992 Geschäftsführer des Zürcher Software-Hauses Ergon, über Offshore-Standorte, Mitbestimmung, die Herstellung von Produkten und die Zukunft der Schweizer Software-Industrie.

03.09.2014

The Engineer Is King

Zum 30-jährigen Firmenjubiläum von Ergon Informatik AG haben wir eine Broschüre über Informatikingenieure gemacht. Mit der Broschüre wollen wir unseren faszinierenden Beruf jenen näher bringen, die unsere Zukunft gestalten werden: den Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Darum verteilen wir sie nicht nur unseren Kunden und Partnern, sondern auch ausgewählten Schweizer Berufsberatungen und Fachstellen für die MINT-Nachwuchsförderung. Wir hoffen, dazu beizutragen, dass auch der Öffentlichkeit immer mehr bewusst wird, welche Bedeutung die Informatik für die Schweiz hat.

03.09.2014

«Viele Leute wissen nicht, was wir machen»

Interview zur Ingenieurskunst mit Ergon-CEO Patrick Burkhalter

14.08.2014

Die Zukunft von Web Access Management

Identity und Access Management (IAM)-Lösungen sind aktuell mit zwei schwierigen Herausforderungen konfrontiert. Erstens betreiben Unternehmen vermehrt Teile ihrer Infrastruktur in der Cloud. Dies reduziert Kosten, erhöht die Flexibilität bezüglich Speicher- und Ressourcenbedarf und vereinfacht Backup- und Recovery-Prozesse. Typischerweise werden jedoch nach wie vor Teile der Infrastruktur lokal betrieben. Dadurch erhöht sich die Komplexität für den Betrieb, der sich plötzlich mit einer hybriden Architektur konfrontiert sieht. Dies verkompliziert insbesondere das Access Management, da die Benutzer ein nahtloses Zusammenspiel der verschiedenen Dienste erwarten, egal wo diese betrieben werden.

13.08.2014

Great Place to Work Europe

Heute hat uns das Paket mit dem Preis für den Platz 36 bei Great Place to Work Europe bei den kleinen und mittleren Firmen erreicht. Dank dem zweiten Platz in der Schweiz waren wir für die Prämierung der 100 besten europäischen Arbeitgeber qualifiziert. Wir freuen uns über unsere erste internationale Auszeichnung!

10.08.2014

Lehrbeginn

Diese Woche haben Erwin Tran, Cedric Kaissl und Sven Höpfner ihre Ausbildung als Applikationsentwickler begonnen. Vier spannende Jahre liegen vor ihnen und ihren Betreuern. Aktuell sind 7 Lernende bei Ergon in Ausbildung. Im Herbst werden wir die Ausbildungsplätze für August 2015 besetzen.

13.07.2014

Erfolgreiche Lehrabschlüsse

Wir gratulieren unseren beiden Lernenden Marco Fritschi und Nico Stalder herzlich zu ihren erfolgreichen Abschlüssen als Applikationsentwickler samt Berufsmatura. Die offizielle Lehrzeit läuft noch bis Mitte August. Beide werden auch danach als Applikationsentwickler für Ergon tätig sein: Nico Stalder in der Telco-Abteilung, Marco Fritschi im Medusa-Team.

Mit Marco Fritschi und Nico Stalder konnten wir insgesamt 16 Jugendliche zum Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis begleiten. Ab August 2014 werden sieben Jugendliche in der Ausbildung zum Applikationsentwickler sein.

09.07.2014

Ein rundes Jubiläum mit Gründen zum Feiern

Die Zürcher Softwarefirma Ergon Informatik hat im Jahr 2014 gleich mehrere Gründe zum Feiern: Sie wird nicht nur 30 Jahre alt, sondern wurde auch als «Great Place to Work» ausgezeichnet und konnte neue Kunden gewinnen. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr um 12 Prozent. Der Produktumsatz wuchs gegenüber dem Halbjahr 1/2013 um 33 %.

09.07.2014

Erfolgreiches Halbjahr für Ergon

Mehr Umsatz, mehr Kunden aber auch aussergewöhnliche Probleme: Das erste Halbjahr ist für Ergon Informatik ereignisreich verlaufen. Für den Herbst ist der Umzug an den neuen Standort geplant.

09.07.2014

Ergon wird 30 und steigert Umsatz

Ergon Informatik kann für das erste Halbjahr eine Umsatzsteigerung von 12 Prozent auf 19,1 Millionen Franken vermelden und wird im Herbst neue Büros beziehen.

08.07.2014

Neue Sprachen, neue Möglichkeiten

Immer wieder entstehen neue Programmiersprachen, manche setzen sich durch, andere fristen ein Nischendasein. Was bedeutet dies für Softwareunternehmen? Was bringt es, ein Projekt in einer neuen Sprache zu entwickeln oder gar eine bestehende Codebasis neu aufzubauen? Drei Vertreter von Unternehmen sprechen über ihre Erfahrungen.

20.06.2014

Teilzeitmann Roadshow

David Baer hat im Rahmen der Teilzeitmann Roadshow vorgestellt wie er es dank dem Arbeitszeitmodell bei Ergon schafft, Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen.

12.06.2014

Embedded Java

Immer mehr Objekte, die kleine und kleinste Computersysteme beinhalten, werden direkt oder indirekt mit dem Internet verbunden. Das «Internet der Dinge» (Internet of Things, IoT) ist im Entstehen. Die Java-Technologie liefert einen wichtigen Beitrag, um nutzbringende eingebettete Systeme für das IoT zu  erstellen, die einfach zu betreiben und zu entwickeln sind und die gleichzeitig hohen Sicherheitsansprüchen genügen.

27.05.2014

Agile Entwicklung mobiler Geschäftsapplikationen

Agile Softwareentwicklung verspricht bedarfsgerechtere Lösungen in kürzerer Zeit. Doch funktioniert dies wirklich, auch für mobile Applikationen? Lässt sich dieser Ansatz mit der Verwendung aktueller Softwaretechnologien verbinden? Der vorliegende Erfahrungsbericht vermittelt einen Eindruck davon.

22.05.2014

Agile Leadership

Die Informatik hat unsere Arbeitsweise tiefgreifend verändert, von der Wahl der Kommunikationsmittel bis zur unternehmensinternen Organisation. IT-Firmen haben dabei oft eine Vorreiterrolle gespielt. Wie bewährt sich das neue agile Management in der Praxis?

20.05.2014

Energiecockpit für Unternehmen

Die Energiebranche in der Schweiz verändert sich rasant. Die Liberalisierung des Strommarkts hat zur Folge, dass der Servicegedanke und damit neue Dienstleistungen für den Endkunden eine immer wichtigere Rolle spielen. Mit der Entwicklung des «Energy Cockpits» für den Schweizer Energiedienstleister Swisspower hat Ergon einen Pionierschritt in diese Richtung unternommen.

12.05.2014

Endlich passwortfrei?

Neue offene Standards wie OAuth 2.0 und OpenID Connect treten an, um das Management von Benutzeridentitäten und Zugriffsrechten zu revolutionieren. Gewachsen aus den Anforderungen des Web 2.0 versprechen sie, den unzähligen Benutzerkonten und Passwörtern ein Ende zu setzen. Auf ihrem Siegeszug machen sie auch vor der Unternehmens-IT keinen Halt.

30.04.2014

Massgeschneiderte Business Software als Ingenieursaufgabe

Das Thema Software stellt Unternehmen immer wieder vor neue Herausforderungen: Soll eine bestehende Softwarelösung her oder lässt man sich eine spezifische Lösung schneidern? Wie kann man die Sicherheit der IT-Infrastruktur gewährleisten? Und wie lassen sich die Ressourcen im  Unternehmen optimal einsetzen?

30.04.2014

Blick in die technologische Zukunft

Eine Kernkompetenz von Ergon ist die Antizipation von Trends unter sich verändernden Marktbedingungen. Im folgenden Dossier geben wir einen Einblick in fünf unserer Projekte aus verschiedenen Branchen. Basierend darauf wagen unsere Softwarespezialisten einen Blick in die technologische Zukunft.

10.04.2014

Stellungnahme zur Heartbleed-Sicherheitslücke für Airlock

Am Montag, 7. April 2014, wurde die Heartbleed-Sicherheitslücke in OpenSSL bekannt. Betroffen sind die OpenSSL-Versionen 1.0.1 bis und mit 1.0.1f. Diese Schwachstelle erlaubt es, die privaten Schlüssel von SSL/TLS-Verbindungen und sensible Nutzerdaten, wie z.B. Passwörter oder Session-Cookies aus dem Speicher von Webservern auszulesen.

08.04.2014

2. Platz bei Great Place to Work 2014

Wir freuen uns über den 2. Platz in der Kategorie mittelgrosse Unternehmen, den wir an der Preisverleihung von Great Place to Work Schweiz entgegen nehmen konnten. Die Bewertung besteht zu zwei Dritteln aus einer Mitarbeitendenbefragung und zu einem Drittel aus einem Culture Audit, das durch das Institut Great Place to Work durchgeführt wird. Dieses Mal haben 77 Firmen teilgenommen, 24 davon wurden in drei Kategorien ausgezeichnet. Die IT-Branche belegt in allen Kategorien die Toppositionen.

04.02.2014

Erfolgsrezepte der Schweizer Software-Branche

Die Schweizer Software-Branche prosperiert. Computerworld hat Schweizer Software-Schmieden – etablierte, ehemalige Garagenunternehmen und junge Start-ups – nach ihren Erfolgsrezepten gefragt. Bei Ergon ist es das unternehmerische Denken der Mitarbeitenden.

04.02.2014

Ergon Informatik auch im Jahr 2013 auf Wachstumskurs

Die Zürcher Softwarefirma Ergon hat im Jahr 2013 mehr Umsatz und Gewinn erwirtschaftet. Die guten Zahlen sind Resultat von erfolgreichen Projekten, die Ergon für langjährige und neue Kunden realisieren konnte. Auch personell ist das Unternehmen erneut gewachsen: 25 neue Stellen wurden geschaffen.

04.02.2014

Ergon auf dem Weg zur Produkte-Firma

Software machen lohnt sich. Ergon meldet vier Millionen Franken Gewinn bei einem Umsatz von knapp 38 Millionen. Zahl der Mitarbeitenden um 25 auf nun fast 200 gestiegen.

30.01.2014

«Man kann nicht nur die Creme der ETH abschöpfen»

Patrick Burkhalter ist CEO der Schweizer Software-Schmiede Ergon. Im Interview mit Computerworld erklärt er sein Rezept gegen den Fachkräftemangel.

13.01.2014

Neuer Alleskönner für das Zugpersonal der SBB

Fahrplanauskunft, Billettautomat und Kontrollgerät in einem: das Zugpersonal der SBB ist bei seiner täglichen Arbeit auf ein verlässliches, schnelles und handliches Multifunktionsgerät angewiesen. Nachdem die bisherige Gerätegeneration nicht mehr hergestellt wird, hat Ergon im Auftrag der SBB eine neue Lösung entwickelt. Das Ergebnis ist ein Erfolg: die SBB und ihre Mitarbeitenden sind mit ELAZ, dem neuen Elektronischen Assistent Zugpersonal, sehr zufrieden.

29.11.2013

Netzwoche-Interview mit Coop-CIO August Harder

August Harder, Leiter Informatik und Produktion der Coop-Gruppe, erklärt im Interview mit Netzwoche, welche IT-Projekte Coop gegenwärtig beschäftigen und warum er neben SAP auch mit Ergon zusammenarbeitet.

14.11.2013

Modernes Warenwirtschaftssystem für Coop-Filialen

Bis zu 350 000 verschiedene Artikel in über 1 000 Verkaufsstellen und 530 Millionen Warenbewegungen pro Woche: Die Warenwirtschaftsprozesse der schweizer Detailhandelskette Coop warten mit eindrücklichen Zahlen auf. Die massgeschneiderte neue Filial-Warenwirtschaftslösung «Ergo», von Ergon eigens für Coop entwickelt, erleichtert den Mitarbeitenden den Alltag und stellt sicher, dass die Bestandsinformationen in allen Filialen jederzeit aktuell sind. 

08.11.2013

LISA: Effizient, sicher und mit Fernwirkung

Die SBB bewegen pro Tag rund 9000 Züge. Mit neuen Mobilgeräten konnten die Abläufe für die Disposition und das Rangieren der Kompositionen vereinfacht werden. Eine «Fernsteuerung» beschleunigt zudem diverse Prozesse wie das Überprüfen der Wagenbremsen oder das Schliessen von Barrieren. Dabei ist die Sicherheit der Mitarbeitenden und des Zugverkehrs stets gewährleistet.

31.10.2013

Partnerschaft mit Bonitasoft

Ergon ist seit diesem Jahr Partnerin von Bonitasoft. Bonita BPM ist ein Studio für Prozessmodellierung mit BPM- und Workflow-Engine und Benutzerinterface. Prozessbasierte Anwendungen können in kurzer Zeit erstellt werden. Ergon setzt Bonita BPM in ihren Projekten ein. Mehrere Ergon-Workflow-Experten sind zertifizierte Bonita-Consultants und haben ausgewiesene Erfahrung im Design und in der Implementierung von Businessprozessen.

29.10.2013

Massgeschneidertes Warenwirtschaftssystem für Coop

In den über 1’000 Verkaufsstellen von Coop läuft seit August ein neues mobiles Filial-Warenwirtschaftssystem. Dabei werden Bestandsführung, Disposition und Wareneingangskontrolle komplett über die massgeschneiderte Softwarelösung «Ergo» abgewickelt. Sie unterstützt die Coop-Mitarbeitenden bei ihrer täglichen Arbeit und stellt sicher, dass die Bestandsinformationen in allen Filialen immer aktuell sind.

25.10.2013

Gleichstellung von Mann und Frau

Heute hat das WEF seinen neusten «Gender Gap Report» veröffentlicht. Die Tagesschau hat deshalb die Ergon wegen ihrer Lohngleichheit und Transparenz porträtiert. In der IT-Branche ist der Frauenanteil mit 15% immer noch tief. Vor einem Monat wurde die Kampagne itdreamjobs.ch lanciert, die gezielt auch junge Frauen ansprechen soll.

01.10.2013

Zentrale Personaleinsatzplanung für die Genossenschaft Migros Ostschweiz

Mit der Genossenschaft Migros Ostschweiz hat im Sommer 2013 die fünfte der insgesamt zehn Migros-Genossenschaften auf die zentrale Zeitwirtschaftslösung «Zebra» der Ergon Informatik umgestellt.

Seit 2010 verwenden vier Migros-Genossenschaften die Softwarelösung «Zebra». Zürich, Aare, Luzern und Neuchâtel-Fribourg setzen für ihre Personaleinsatzplanung, Zeiterfassung und die Budgetierung auf die Ergon Lösung. Betrieben wird das System zentral beim Migros-Genossenschafts-Bund. Die Applikation ist eng an SAP gekoppelt.

22.09.2013

Kampagne IT-dreamjobs lanciert

Die Schweiz braucht dringend mehr Nachwuchs für die Berufe der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT). Eine breite Koalition von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand lanciert deshalb heute die Kampagne IT-dreamjobs. Die ICT-Branche ist der fünftgrösste Wirtschaftssektor der Schweiz. Ihre Bedeutung ist sehr hoch. Und trotzdem, es mangelt an Fachkräften: bis im Jahr 2020 werden 25‘000 fehlen. Die Folgen davon werden für den ganzen Wirtschaftsstandort Schweiz spürbar sein. Die Kampagne setzt hier an und will mehr Nachwuchstalente für ein Informatikstudium gewinnen.

15.09.2013

Sicherheitslösung für Brokersysteme

Für ihre Brokersysteme wünschten sich die Generali Versicherungen eine neue Sicherheitslösung, die externen Vertriebspartnern einen einfachen und sicheren Zugriff auf die internen Applikationen erlaubt. Gleichzeitig sollte die Komplexität reduziert sowie eine Entflechtung zwischen den Brokerportalen und der Authentifizierungslösung erreicht werden. Die Airlock Suite bot eine umfassende und gleichzeitig exible Lösung für diese Anforderungen.

11.09.2013

Agile Entwicklung verlangt nach einem Perspektivenwechsel

Agile Entwicklung ist in aller Munde, aber sind die Auftraggeber von Projekten wirklich bereit dafür? Der Wille mag zwar da sein, aber fehlendes Wissen, enge finanzielle Vorgaben und die Angst vor dem Ungewissen führen dazu, dass agile Methoden wie Scrum heutzutage noch eher stiefmütterlich behandelt werden.

Agil zu entwickeln bedeutet, schnell eine lauffähige Lösung bauen zu können. Warum dennoch viele Auftraggeber traditionell entwickeln wollen, erklärt Erich Oswald, CTO von Ergon Informatik, im Interview.

10.09.2013

User-Self-Services dank zentraler Sicherheitslösung

Accounts entsperren, vergessene Passwörter zurücksetzen oder neue Kunden registrieren: Gerade bei hohen Nutzerzahlen sind Helpdesks häufig mit einfachen, repetitiven, Aufgaben ausgelastet. User-Self-Services entlasten nicht nur die Helpdesk-Mitarbeitenden und sparen so Kosten für das Unternehmen, sondern verkürzen auch die Wartezeiten der Nutzer. Auch in Umgebungen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen können zentrale Authentifizierungslösungen diese Aufgaben übernehmen.

05.08.2013

Ganz im Sinne der Angestellten

Mitbestimmung der Angestellten zahlt sich aus. Zu diesem Schluss zumindest kommt, wer sich mit Vertretern der Ergon Informatik AG in Zürich unterhält.

04.08.2013

Strategisches Ordermanagement für Grossunternehmen

Wie schafft es ein Information & Communication Technology (ICT) Service Provider, den neuen Anforderungen der Kunden an moderne Kommunikationsdienstleistungen gerecht zu werden? Swisscom Grossunternehmen hat sich dieser Herausforderung in Partnerschaft mit Ergon gestellt mit dem Ziel, Lösungen für Grossunternehmen schneller und effizienter an den Markt zu bringen als die Konkurrenz.

11.07.2013

Erfolgreiches erstes Halbjahr 2013 für Ergon Informatik

Die Zürcher Softwarefirma Ergon Informatik hat ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2013 hinter sich: Für Coop und Generali Versicherungen konnte das Unternehmen wichtige Projekte realisieren. Zudem stieg der Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 um 10 Prozent auf 17 Millionen Franken.

07.07.2013

Die 10 häufigsten Sicherheitsrisiken für Webanwendungen

Im Juni 2013 wurde von OWASP nach drei Jahren die neue Liste mit den 10 häufigsten Sicherheitsrisiken für Webanwendungen veröffentlicht. OWASP (Open Web Application Security Project) ist eine weltweite Non-Profit-Organisation mit dem Ziel, die Sicherheit von Webapplikationen zu verbessern. Durch das Schaffen von Transparenz sollen Endanwender und Organisationen fundierte Entscheidungen über wirkliche Software-Sicherheitsrisiken treffen können. (Quelle: Wikipedia und OWASP-Webseite).

04.07.2013

Lehrabschluss als Applikationsentwickler

Wir freuen uns mit unserem Lernenden Joshua Drewlow über seinen erfolgreichen Abschluss als Applikationsentwickler samt Berufsmatura. Joshua sieht seine Zukunft in der Medizininformatik. Wir sind gespannt, welchen weiteren Weg er wählen wird. Joshua Drewlow wurde kürzlich im Film für die Berufsberatung über den Beruf «Informatiker EFZ / Informatikerin EFZ» porträtiert.

Joshua Drewlow ist der 14. Jugendliche, der seine Applikationsentwicklerlehre bei Ergon abschliesst. Ab August werden wieder sieben Jugendliche in Ausbildung sein.

01.06.2013

Angriffe auf eingebettete Systeme

Die eingebettete Elektronik ist heute so leistungsfähig, dass viele Produkte über das Internet kommunizieren könnten. Die Security ist aber oft der Spielverderber: Die Vernetzung führt auch zu Angriffen. Einige konkrete Fälle wurden in der letzten Zeit publik. Die Systeme müssen deshalb geschützt werden, wie es bei PCs und Servern schon lange üblich ist.

11.04.2013

Mobile Wetterdaten für Thermikpiloten

Wo ist heute das ideale Streckenflugwetter? Die neue iWeather-App für iPhone und iPad liefert – als einzige schweizweit – die relevanten Thermikinfos. Für fünfzehn Schweizer Regionen werden die potenziellen Flugdistanzen übersichtlich dargestellt. So findet der Thermikpilot auf einen Blick die besten Flugdestinationen des aktuellen Tages und mit einem weiteren Klick die detaillierten Thermik-Prognosen zur ausgewählten Region.

07.02.2013

Webserver im Stellantrieb

Der Gebäudemanager des Massachusetts Institute of Technology (MIT) spart jährlich rund 1,5 Mio. Dollar bei den Energiekosten – ohne dass die Studenten und Professoren im Winter frieren müssen. Intelligent vernetzte Stellantriebe regeln das Klima in den einzelnen Bereichen präzise und sparen dadurch Energie.

04.02.2013

Ich weiss, was du verdienst

Bei der Ergon Informatik AG herrscht Lohntransparenz bis hinauf zum CEO. Das Rezept heisst: Mittelmass bei den Löhnen, aber nicht bei den Köpfen. Und die Rechnung geht auf.

01.02.2013

Erfolgreiches Geschäftsjahr für Ergon Informatik

Im vergangenen Geschäftsjahr hat Ergon Informatik einen Gewinn von 2.7 Millionen Franken erzielt. Mit innovativen Softwareprojekten und Produkten konnte die Softwarespezialistin ihren Gesamtumsatz von 29.6 auf 32.5 Millionen Franken steigern, was einem Wachstum von 9.6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

08.11.2012

Innovation zum Anfassen

Die Firma Ruppert Composite hat heute einen weiteren Leichtsegler namens Archaeopteryx W/N 2 getauft. Die innovativen Ideen und die Leidenschaft der Familie Ruppert haben uns motiviert, ein Sponsoring für den Archaeopteryx zu übernehmen.

07.11.2012

Nationaler Zukunftstag

Heute sind 18 Jugendliche bei Ergon zu Besuch, um die Informatik besser kennenzulernen. Wir erzählen über unseren Beruf und arbeiten mit Scratch. Scratch ist eine grafische und frei erhältliche Programmierumgebung für Kinder und Jugendliche. Damit kann man einfach eigene Bilder und Töne integrieren und beliebig animieren. So hat man in kurzer Zeit beispielsweise ein erstes eigenes Spiel programmiert. Scratch ermöglicht einen spielerischen Einstieg in die Programmierung!

19.10.2012

33 Fragen an Patrick Burkhalter

«Eigenverantwortung fördert unternehmerisches Denken»: Patrick Burckhalter, CEO Ergon Informatik, beantwortet 33 Fragen von NZZexecutive.

18.09.2012

Ergon gewinnt den Swiss Arbeitgeber Award 2012

Wir freuen uns sehr über den Gewinn des Swiss Arbeitgeber Awards 2012. Bei der grössten Mitarbeiterbefragung der Schweiz bewerten die Mitarbeitenden ihren eigenen Arbeitgeber. Anders als in anderen Umfragen zählt hier nicht das Urteil einer Expertenjury oder von Hochschulabsolventen ausserhalb des Unternehmens, sondern das der Mitarbeitenden als interne Experten. Das ist für uns besonders wertvoll!

11.07.2012

Erfolgreiches erstes Halbjahr 2012

Ergon Informatik hat das erste Halbjahr 2012 mit einem Gesamtumsatz von 15.5 Millionen Schweizer Franken erfolgreich abgeschlossen. Im März durfte Ergon für ihr Engagement in der Nachwuchsförderung den «ICT Education and Training Award» im Bereich KMU durch den Verband ICT Berufsbildung Schweiz entgegennehmen.

06.07.2012

Industrialisierung der Telekommunikationsbranche

Wichtige Hilfestellung bei der Prozessautomation bieten Standards und Referenzmodelle wie die Frameworx-Suite des TM Forums. Sie bilden die Basis für die Taifun BSS Suite der Zürcher Softwareschmiede Ergon Informatik.

03.05.2012

Medusa macht neues Bankensystem sicher

Entris Banking bietet Finanzinstituten Outsourcing-Lösungen in den Geschäftsfeldern Business Process Outsourcing (BPO) und IT-Outsourcing (ITO) – da ist Sicherheit ein wichtiges Thema. Bei der Umstellung auf das Kernbankensystem Finnova hat Entris Banking auch eine neue mandantenfähige Authentisierungslösung gesucht. Fündig wurde das Unternehmen bei Ergon mit Medusa.

30.04.2012

Innovation

Innovation setzt Neugier, Lust auf Erneuerung und vor allem Freiräume zum Experimentieren voraus. Davon haben die Softwareingenieure von Ergon eine gehörige Portion: Ziel ist es, etwa zehn Prozent der Arbeitszeit für projektbezogene und interne Forschungsprojekte zu investieren. 

 

Dass Innovation nicht nur in der Forschung, sondern auch in Kundenprojekten eine Rolle spielt, beschreibt dieses Dossier. Es zeigt, wie sich gute Ideen zu innovativen Lösungen auf dem Markt entwickeln.

21.03.2012

Ergon gewinnt den ersten «ICT Education and Training Award»

Der Verband ICT Berufsbildung Schweiz hat die besten Lehr- und Ausbildungsbetriebe mit dem «ICT Education and Training Award» ausgezeichnet. In der Kategorie KMU ging Ergon als Siegerin hervor, auf dem zweiten Platz die Bibus AG gefolgt von Formalease Sàrl aus der Romandie.

04.03.2012

«Keine Zeit für Lehrlinge? Das ist verantwortungslos!»

Mit Schnupperkursen für junge Leute macht die Ergon Informatik AG die ICT attraktiv. Im Interview zeigt Geschäftsleiter Patrick Burkhalter auf, mit welchem Erfolg Ergon dies tut.

13.02.2012

Einfach mit dem Smartphone die Abfahrerlaubnis erteilen

Wer in der Schweiz regelmässig mit dem Zug unterwegs ist, hat sie mit Sicherheit schon gesehen: die orangen Kästen auf den Perrons, mit deren Hilfe der Zugchef dem Lokführer die Abfahrerlaubnis erteilt. An einigen Bahnhöfen, an denen man vergeblich danach Ausschau hält, kommt eine von Ergon entwickelte Spezialapplikation auf dem Smartphone zum Einsatz.

13.02.2012

Ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr für Ergon Informatik

Im letzten Geschäftsjahr hat Ergon Informatik einen Gewinn von 2.1 Millionen Franken erzielt. Mit innovativen Softwareprojekten und Standardprodukten konnte die Softwarespezialistin ihren Gesamtumsatz von 27.1 auf 29.6 Millionen Franken steigern, was einem Wachstum von 9.1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dabei liessen sich währungsbedingte Umsatzrückgänge beim europäischen Auslandsgeschäft mit einem gesteigerten Auftragsvolumen im Inland kompensieren.

10.01.2012

TelcoBill bei Versatel – eine Erfolgsgeschichte mit Fortsetzung

Der deutsche Telekommunikationsanbieter Versatel ist ein TelcoBill-Kunde der ersten Stunde. Seit der Übernahme von Tesion hat sich die von Ergon entwickelte Lösung für Bill Presentment, Bill Analysis und Cost Management kontinuierlich in der ganzen Versatel-Gruppe ausgebreitet. Aus einem ersten Projekt hat sich eine langjährige und erfolgreiche Geschäftspartnerschaft entwickelt, von der beide Seiten profitieren.

01.01.2012

Lohntransparenz – ökonomischer Unsinn?

In einer Sondersendung über «Arbeit – eine Hassliebe» beleuchtete das Wirtschaftsmagazin ECO des Schweizer Fernsehens das Thema Lohntransparenz. «Lohntransparenz steigert das Vertrauen in das Unternehmen und die Leistung», sagt Ergon-CEO Patrick Burkhalter. Er weiss, wovon er spricht: bei uns kennt jeder den Lohn des anderen. Zur Transparenz gehört unser Salärreglement, das für jeden Mitarbeitenden die Lohnentwicklung aufzeigt und Erfahrung als wesentlichen Einflussfaktor für die Lohnhöhe berücksichtigt.

10.11.2011

Lohngleichheitsdialog erfolgreich abgeschlossen

Ergon gehört zu den ersten Firmen, die den Lohngleichheitsdialog erfolgreich abgeschlossen haben. Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit? Selbstverständlich! Ganz sicher?

Ein zentraler Faktor unserer Firmenkultur ist die Transparenz. Dank ihr kennen alle Mitarbeitenden sämtliche Saläre und beurteilen sie als fair. Der Lohngleichheitsdialog hat uns nun bestätigt, dass die Forderung nach Gleichstellung komplett erfüllt ist.

30.09.2011

Personaleinsatzplanung bei Migros

Vier Genossenschaften der Schweizer Migros nutzen ein neues, modernes System für die Personaleinsatzplanung, die Arbeitszeiterfassung und die Arbeitszeitabrechnung. Das System wurde im „Rapid Prototyping“-Verfahren implementiert und steht im Austausch mit dem zentralen SAP-System.

21.09.2011

Belimo Shared Logic: Software für ein besseres Klima

Belimo macht die Klimatechnik intelligent. Dank einer flexiblen, IT-basierten Plattform können Stellantriebe für Luftklappen und Ventile mit lokaler Logik selbständig operieren und miteinander agieren. Dank dieser Plattform werden beim Massachusetts Institute of Technology (MIT) durch optimitierten Betrieb jährlich 1,5 Millionen Dollar Klimatisierungskosten eingespart. Auch in der Schweiz ist eine «smarte» Heizung im Einsatz: In den Alterswohnungen Rosengarten in Stäfa ist das Wohnklima durch die Vernetzung von Lüftung und Heizung optimal.

26.05.2011

Dem Glatteis keine Chance lassen

Mit dem Wintereinbruch steht jedes Jahr wieder der Einsatz der Schneepflüge und Salzstreuer vor der Tür. Um die Herausforderungen im Kampf gegen Schnee und Glätte zu meistern, haben das Strasseninspektorat des Kantons Luzern und das ASTRA von Ergon und KELAG eine massgeschneiderte Softwarelösung entwickeln lassen. Sie unterstützt den Winterdienstleiter bei seiner Aufgabe, für optimale Verkehrsverhältnisse auf den Kantons- und Nationalstrassen zu sorgen. Der effiziente Einsatz der Winterdienstgeräte und Streumittel reduziert die Kosten, nützt der Umwelt und erhöht die Sicherheit auf den Strassen.

25.05.2011

Ergon mit dem Prix Egalité 2011 ausgezeichnet

An der gestrigen Preisverleihung des «Prix Egalité 2011» im Cabaret Voltaire in Zürich wurde Ergon von der Jury zur Siegerin in der Kategorie «Mittelgrosse Unternehmen» ernannt. Der vom KV Schweiz vergebene Preis wird an Unternehmen verliehen, die sich im Bereich Gleichstellung im Berufsleben besonders hervortun.

19.05.2011

Sicheres und komfortables Onlinebanking

Um höchsten Ansprüchen an Sicherheit, Verfügbarkeit und Bedienkomfort gerecht zu werden, vertraut die LLB-Gruppe beim Onlinebanking auf eine von Ergon realisierte Lösung, die den Kunden einen echten Mehrwert bietet.
Die Unabhängigkeit von Browsern sowie ein mehrstufiges Sicherheitskonzept stellen sicher, dass Unbefugte keinen Zugriff auf das System erlangen.

30.04.2011

Software von Ergon im Alltag

Im Alltag werden wir stets von Software begleitet – in vielen Fällen handelt es sich um Software, die von Ergon entwickelt wurde. Jessica unternimmt auf den folgenden Seiten einen Streifzug auf den Spuren der Software von Ergon.

02.03.2011

Mehr Zeit als Gastgeber

Die Gemeinschaftsgastronomie ist ein ausgesprochen personalintensives Geschäft und der Markt ist hart umkämpft. Bei über 2’100 Mitarbeitenden in mehr als 300 Outlets mit rund 100’000 Gästen täglich ist ein effizientes System für die Arbeitszeitplanung, -erfassung, und -abrechnung ein entscheidender Faktor für den geschäftlichen Erfolg. Aus diesem Grund hat sich Compass Group (Schweiz) AG mit den Marken Eurest, Scolarest, Medirest und Eurest Services für die Zeitwirtschaftslösung Zebra von Ergon entschieden.

25.01.2011

Zeitwirtschaftslösung bei Compass Group

Compass Group (Schweiz) AG hat erfolgreich die Zeitwirtschaftslösung Zebra der Zürcher Softwareschmiede Ergon eingeführt; seit August 2010 befindet sie sich im produktiven Einsatz. Die Implementierung dieser einheitlichen Lösung vereinfacht beim führenden Catering-Unternehmen die Systemlandschaft, erhöht die Effizienz und reduziert die Betriebskosten.

11.01.2011

Taifun ist Teil des Erfolgs von cablecom business

Cablecom business nutzt das Business Support System Taifun seit 2006 für Kunden- und Auftragsverwaltung sowie Service-Bereitstellung und Verrechnung. Taifun trägt unter anderem dazu bei, dass das grösste  Schweizer Kabelnetzunternehmen in den letzten Jahren stets in den ersten Rängen des Telekom-Ratings des Wirtschaftsmagazins Bilanz anzutreffen war. Dank des Erfolgs bei cablecom setzt auch deren Mutterkonzern UPC Broadband im B2B-Bereich auf die Taifun-Plattform als konzernweiten Standard. Die Konsolidierung mit Taifun ist bereits in sechs europäischen Ländergesellschaften vollzogen, weitere sollen folgen.

31.12.2010

Optimierung der BSS Wertschöpfungskette als kritischer Erfolgsfaktor

Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen sind auf automatisierte Prozesse und die Einbindung des Kunden in die Wertschöpfungskette angewiesen, um dem Kostendruck und den steigenden Ansprüchen der Kundschaft gerecht werden zu können.

21.11.2010

Gemeinsam auf Erfolgskurs

Mit der zentralen Plattform BrokerGate® zur Vereinfachung des elektronischen Geschäftsverkehrs hat der Verein IG B2B eine neue Ära für den Datentransfer zwischen Brokern und Versicherern in der Schweiz eingeleitet. Als Softwarepartner sorgt Ergon mit der Web Application Firewall Airlock WAF in Kombination mit dem Authentifizierungsprodukt Airlock IAM für ein Höchstmass an Sicherheit.

04.11.2010

Wenn die Zeitwirtschaftslösung zum Erfolgsfaktor wird

Die Migros hat in mehreren Genossenschaften die Zeitwirtschaftslösung «Zebra» eingeführt. Über dieses moderne System, das an die spezifischen Bedürfnisse des Detailhandelskonzerns angepasst wurde, wird die komplette Arbeitszeitplanung, -erfassung und -abrechnung in den Verkaufsstellen abgewickelt. Innerhalb von nur sechs Monaten wurde dank der Flexibilität von «Zebra» eine voll lauffähige Lösung implementiert.

21.10.2010

Erfolgsgeschichte mit Fortsetzung: Taifun erobert Europa Land um Land

UPC Broadband ist die europäische Kabelnetzgruppe von Liberty Global und versorgt in Europa über zehn Millionen Kunden mit TV-, Breitbandinternet- und Telefoniediensten. Im B2B-Bereich setzt UPC für die Kunden- und Auftragsverwaltung, die Service-Bereitstellung sowie die Verrechnung auf die Taifun-Plattform von Ergon als konzernweiten Standard. Die europaweite Konsolidierung auf das Taifun-System führt bei UPC zu grossen Synergieeffekten und schreitet weiter voran.

09.10.2010

Dank «Software as a Service» auf Kernkompetenzen fokussieren

Die Kunden von mobilezone com fordern überdurchschnittliche Service-Qualität – bedürfnisorientiert, zuverlässig und zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem flexiblen, automatisierbaren und hochperformanten Business Support System Taifun von Ergon erfüllt das Unternehmen die hohen Erwartungen an moderne Telekommunikationslösungen und verschafft sich auf diese Weise klare Wettbewerbsvorteile.

26.08.2010

Starkes Gespann für ein Höchstmass an Sicherheit

Im Zuge des strategischen Ausbaus der B2C-Services hat der Versicherungskonzern Visana eine erweiterte Kunden-Authentisierungsinfrastruktur implementiert, um die bestmögliche Sicherheit für ihre Webapplikationen zu erzielen. Wichtige Bestandteile sind der Authentifizierungsserver Airlock IAM und die Web Application Firewall Airlock WAF. Das Gespann stellt sicher, dass nur berechtigte Personen Zugang zu den Webapplikationen erlangen.

31.05.2010

Gemeinsame Plattform steht

Im elektronischen Geschäftsverkehr zwischen Brokern und Versicherern ist jetzt mit einer gemeinsamen Plattform ein Meilenstein bezüglich Datentransfer gesetzt worden. 

18.05.2010

Identity-Plattform IG B2B BrokerGate® gewinnt European Identity Award 2011

An der European Identity Conference in München konnte die IG B2B for Insurers + Brokers am 11. Mai den EIC Award 2011 in Empfang nehmen. Die Identity Plattform BrokerGate wurde in der Kategorie «Identity & Access Management» als bestes Projekt ausgezeichnet. Ergon war als Softwarepartner massgeblich an der Entwicklung der Plattform beteiligt. Der IT-Berater der IG B2B, heute TEMET AG, war Architekt und IT-Projektleiter der Lösung.

30.04.2010

Auf den Spuren der Geschichte

In diesem Geschäftsbericht kommen die vielfältigen Stimmen der Mitarbeitenden zu Wort. Sie erzählen aus ihrer Sicht, was sie zu den Projekten beigetragen und wie sie die Entwicklungen erlebt haben.

30.04.2010

Bilder 25 Jahre Ergon

Die Bilder stammen von den 25 Anlässen, die zur Feier unseres Geburtstages im Sommerhalbjahr stattfanden. Die Kunden konnten die Ergon-Mitarbeitenden zu ihren Hobbys begleiten.

31.03.2010

Auf dem Weg in die Cloud

Die EHL, Mobilezone.com, Ringier und Valorec haben sich vor kurzem für die Cloud entschieden. Sie bereuen nichts und hatten nie Bedenken, auch nicht bezüglich Datenschutz.

14.03.2010

Authentfizierungsserver als zentrales Sicherheitselement

Das integrierte Geschäftsmodell der Vontobel-Gruppe basiert auf den drei Geschäftsfeldern Private Banking, Investment Banking und Asset Management. Im Rahmen der Unternehmensstrategie hat die IT ihre Applikationslandschaft umfassend erneuert. Eine wichtige Komponente ist die zentrale Authentifizierungs- und Autorisierungslösung – sie stellt seit Sommer 2008 sicher, dass nur berechtigte Personen Zugriff auf die jeweiligen Applikationen erlangen.

15.02.2010

Migros plant und erfasst Arbeitszeit mit Ergon

Der Detailhandelskonzern Migros hat die Zeitwirtschaftslösung Zebra der Softwareschmiede Ergon eingeführt. Damit wird die ganze Arbeitszeitplanung, -erfassung und -abrechung in den Verkaufsstellen gelöst. In vier Migros-Genossenschaften ist die Lösung bereits erfolgreich im Einsatz.

25.01.2010

Taifun erobert den grossen Nachbarn im Norden

Die M-net Telekommunikations GmbH hat die Taifun-Lösung von Ergon im Einsatz, um ihre rund 200‘000 Kunden mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie zu versorgen. Das Auftragsmanagement- und Billing-System Taifun vereinfacht die Systemlandschaft von M-net und sorgt dank Synergieeffekten für tiefere Betriebskosten.

04.12.2009

Compass Group entscheidet sich für Ergon

Die Schweizer Niederlassung des führenden Catering-Dienstleisters Compass Group hat sich für die Zeitwirtschaftslösung Zebra des Zürcher Software-Herstellers Ergon entschieden. Die Lösung setzte sich gegen diverse Konkurrenzprodukte durch und überzeugte vor allem durch ihre Web-Oberfläche.

21.11.2009

Von Innovationen bei der Rechnungsstellung profitieren alle

Telenet hat sich für TelcoBill von Ergon entschieden, um den gesamten Business-to-Business-Rechnungsverkehr für die Kunden zu vereinfachen und im eigenen Haus die Effizienz zu steigern. Auf diese Weise profitieren beide Seiten: Telenet bietet ihren Kunden dank TelcoBill eine Vielzahl von neuen Funktionen, die einen echten Mehrwert bringen, und senkt die eigenen Kosten bei der Rechnungsproduktion erheblich.

21.06.2009

Bancomat-Transaktionsserver als Zukunftsinvestition

Die Raiffeisen Gruppe ist mit 3,2 Millionen Kunden und 367 Raiffeisenbanken an über 1150 Orten die drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz. Seit 2009 setzt die Raiffeisen Gruppe einen neuen Bancomat-Transaktionsserver ein. Dieser wurde vom IT-Lösungsspezialisten Comit und seinem Technologiepartner Ergon entwickelt. Der Server kann beliebig erweitert und künftigen Bedürfnissen angepasst werden.

21.06.2009

Modernes Flottenmanagement

Auf den Weltmeeren verkehren immer mehr Schiffe, während die Grösse der Schiffscrews abnimmt. Dies erfordert topmoderne Software-Systeme für die Reedereien und die Schiffe, damit die Flotten möglichst einfach zu managen sind. Ergon entwickelt im Auftrag der Schweizer MESPAS AG für Reedereien und Schiffsflotten das Software System mespas R5, das die Hochseeschifffahrt sicherer macht und wichtige Tätigkeiten auf den Schiffen optimiert.

14.06.2009

Risiken sind nicht unberechenbar

Ergon war massgeblich an der Entwicklung der Betriebssoftware für GLORAM, das Global Risk Assessment Module der Zurich, beteiligt. Die Anwendung projiziert mit Hilfe eines ausgeklügelten Algorithmus sämtliche Risiken eines Objektes – seien das beispielsweise Unternehmen oder Länder – auf zwei Dimensionen. Objekte mit ähnlichen Risiken werden dadurch auch in der Projektion benachbart dargestellt. So können zentrale Fragestellungen einfacher und zuverlässiger beantwortet werden.

30.04.2009

Meilensteine

Kurz nach der Gründung fokussiert sich Ergon voll auf Unix – und wurde dafür von mancher Seite belächelt. Ein erstes Mal hatte Ergon damit den richtigen Riecher für eine künftige Technologie. Weitere solche Meilensteine folgten im Verlauf der Firmengeschichte. 2008 gewinnt Ergon dafür den SwissICT Champion Award.

15.01.2009

Zug um Zug in eine mobile Zukunft

Zahlen, die beeindrucken: Über 306 Millionen Fahrgäste und knapp
13.3 Millionen Nettotonnen Güter sind jedes Jahr mit der SBB unterwegs. Tag für Tag befahren rund 9’000 Züge das über 3’000 Kilometer lange Streckennetz. Mitverantwortlich dafür, dass alle Züge pünktlich und sicher auf dem richtigen Gleis ans Ziel gelangen, sind die 9’300 Mitarbeitenden der Division SBB Infrastruktur. Mit einer speziell entwickelten mobilen Lösung für PDAs erleichtert die SBB Informatik zusammen mit der Firma Ergon die Arbeit auf der Baustelle.

10.11.2008

Ergon gewinnt den SwissICT Champion Award 2008

Gestern Abend wurden in Luzern die SwissICT Awards 2008, eine Auszeichnung für erstklassige durch Schweizer Unternehmen erbrachte ICTLeistungen, Produkte oder Dienstleistungen, vergeben. Sieger in der Kategorie Champion wurde die Zürcher Software-Schmiede Ergon Informatik AG.

24.09.2008

Interaktive Wetterinformationen fürs Handy

Die MeteoSchweiz hat als Bundesamt die Aufgabe, die Schweizer Bevölkerung mit Wetterinformationen zu versorgen. Zu den innovativsten Services in diesem Bereich gehören die von Ergon entwickelten Wetter-Applikationen fürs Handy. Mit diesen hat man von unterwegs jederzeit Zugriff auf aktuelle Wetterdaten.

11.12.2007

Mit Taifun das Triple Play voll im Griff

Das so genannte «Triple Play», also gebündelte Angebote bestehend aus Telefonie, Internet und Fernsehen, breitet sich immer weiter aus. Auch Wasserwerke Zug AG, ein regionaler Anbieter von Breitband- dienstleistungen, bietet ihren Kunden diesen Service an. Mit der Taifun-Lösung konnte WWZ von 2005 bis 2015 sämtliche Abläufe und Prozesse mit einem hohen Automatisierungsgrad abdecken: von der Kundenanfrage über die Bestellung und Inbetriebnahme bis zur Verrechnung und kontinuierlichen Überwachung der Servicequalität.

11.12.2007

Telekommunikationsdienstleistungen à la Carte

Als einziger Anbieter in Deutschland hat sich die Deutsche Telefon Standard AG ausschliesslich auf IP-Centrex-basierte Telefonsysteme für KMU spezialisiert. Dabei wird die konventionelle Telefonanlage durch einen Netzdienst ersetzt. Um den hohen Ansprüchen an leistungsfähige und erstklassige Telekommunika- tionsdienstleistungen gerecht zu werden, setzt das Unternehmen beim Service Fulfillment und Billing auf die beiden Ergon-Lösungen Taifun und TelcoBill.

24.07.2007

Risiken werden nicht dem Zufall überlassen

Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz werden bei Roche als Schlüsselfaktoren bei sämtlichen Geschäftsaktivitäten gesehen und geniessen konzernintern einen sehr hohen Stellenwert. Ergon hat eine auf die spezifischen Bedürfnisse von Roche ausgerichtete Risikoinventar-Applikation entwickelt, mit welcher alle SGU-relevanten Risiken erfasst und analysiert werden. Auf dieser Grundlage lassen sich geeignete Verbesserungsmassnahmen in die Wege leiten.

28.01.2007

Personaleinsatz mit massgeschneiderter Lösung

Seit Sommer 2006 verfügt Coop mit JAZZ über ein modernes Planungs-, Zeiterfassungs- und Zutrittsmanagement, das auf neuesten Web 2.0- Technologien basiert und die Personaleinsatzplanung aller 43’000 Coop-Mitarbeiter für den Verkauf, die Produktion, Logistik und Administration regelt. Resultat ist eine schnelle, leistungsfähige und benutzerfreundliche Webapplikation, die bis zu 1’000 Benutzer gleichzeitig aufnehmen kann.

30.11.2005

Das neue mobile Zugpersonalgerät

Fast eine Million Menschen sind in der Schweiz täglich mit dem Zug unterwegs. Die SBB benötigte für die immer anspruchsvolleren Aufgaben der Zugbegleiter ein neues, modernes und vernetztes Gerät mit einer innovativen Softwarelösung. Ergon bekam den Auftrag im Sommer 2003 – und genau zwei Jahre später waren die ersten Geräte im Einsatz. Der Zugbegleiter verkauft damit Billette wie am Schalter und kontrolliert die neuen elektronischen Tickets in Sekundenbruchteilen.