Ergon Informatik mit gutem ersten Halbjahr

Zürich, 11.07.2016 – Medienmitteilung

Die Zürcher Softwarefirma Ergon konnte ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr fortsetzen. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 23.5 Millionen Franken, 15% mehr im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015, und schuf 19 Stellen. Mit neu zusammengestellter Geschäftsleitung startet das Unternehmen in die zweite Jahreshälfte.

 

Ergon kann auf ein gutes erstes Halbjahr 2016 zurückblicken. Das Unternehmen profitierte dabei vom allgemeinen Trend zur Digitalisierung, vor allem im Finanzbereich, aber auch in Industrieprojekten mit bestehenden Kunden. Zudem konnten mit dem Securityprodukt «Airlock Suite» im In- und Ausland neue Kunden gewonnen und höhere Umsätze erzielt werden.

Eine smarte Fabrik für die Industrie 4.0

Kundenindividuelle Massenproduktionen, Echtzeitautomatisierung und lückenlose Transparenz – dies sind nur einige der Herausforderungen für die herstellende Industrie. Die Bossard Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Produktlösungen und Dienstleistungen in der industriellen Verbindungs- und Montagetechnik. Sie hat im ersten Halbjahr 2016 ihre neue Logistiklösung «Smart Factory Logistics» lanciert. Herzstück ist die selbst entwickelte Software Bossard ARIMS, in deren Weiterentwicklung Ergon seit 2013 involviert ist. Die Technologie sammelt, verarbeitet und liefert Daten im grossen Stil, schafft so die geforderte Transparenz und bringt die Kunden näher an die Prozesse. Dank dem neusten Angebot ist der Kunde jederzeit online informiert und kann Bedarfsanpassungen vornehmen. Via App sind die Daten auch auf dem Smartphone verfügbar.

Zertifikat für Airlock Suite und erfolgreiche Zusammenarbeit mit IBM

Neben den steigenden Umsätzen hat Airlock neue Auszeichnungen erhalten: Als erstes IT-Security-Produkt ausserhalb der Anti-Viren-Industrie wurde die Airlock Suite im Februar mit dem EICAR Minimum Standard-Zertifikat ausgezeichnet. Dieses bescheinigt dem Produkt, dass Datenschutzbestimmungen eingehalten werden, Transparenz über die Kommunikation der Produkte zu den Herstellern herrscht und versichert, dass die Produkte nicht manipuliert sind.

 

Im Rahmen einer Kooperation unterstützten Airlock-Entwickler zudem IBM-Research in Rüschlikon bei der Entwicklung eines hocheffizienten kryptographischen Protokolls zum Passwortschutz bei Server-Kompromittierung. Kunden mit hohen Security-Anforderungen können dank der Integration in Airlock IAM von dieser neuen Technologie profitieren.

Neue Ergon-Geschäftsleitung operativ

Per 1. Juli 2016 wurde die neue Ergon-Geschäftsleitung operativ. Gabriela Keller ersetzt als CEO Patrick Burkhalter, der Verwaltungsratspräsident von Ergon wird, Lukas Ehrensperger übernimmt von Alois Sauter die Funktion des Chief Sales Officer. Neu sind auch die vier Abteilungsleiter Adrian Berger, Heiko Faller, Roman Hugelshofer und Dominik Moser als Vertreter ihrer Märkte Teil der Geschäftsleitung. «Wir sind ein bewährtes Team, nehmen aber durch unsere neuen Rollen eine neue Perspektive ein. So entstehen Ideen, wie wir Ergon weiterentwickeln können. Unser Fokus ist weiterhin, innovative Software in höchster Qualität zu entwickeln – Software, die unsere Kunden in ihrem Geschäft weiterbringt», sagt Gabriela Keller zum Amtsantritt.