Ergon trotzt dem starken Franken

08.07.2015 – inside-channels.ch

Der starke Franken hat im ersten Halbjahr zahlreiche Schweizer KMU unter Druck gesetzt. Nicht zuletzt exportorientierte Softwarehersteller verlieren aufgrund des schwachen Euros wertvollen Umsatz im Ausland. Auch die Zürcher Softwareschmiede Ergon leidet: Unter anderem wurde ein Kundenprojekt aufgrund des starken Frankens gestoppt, in einem anderen steht aus dem gleichen Grund weniger Budget zur Verfügung.