Migros plant und erfasst Arbeitszeit mit Ergon

Zürich, 16.02.2010 – Medienmitteilung

Der Detailhandelskonzern Migros hat die Zeitwirtschaftslösung Zebra der Softwareschmiede Ergon eingeführt. Damit wird die ganze Arbeitszeitplanung, -erfassung und -abrechung in den Verkaufsstellen gelöst. In vier Migros-Genossenschaften ist die Lösung bereits erfolgreich im Einsatz.

 

Die bisherige Zeitwirtschaftslösung war in die Jahre gekommen. Bei der Migros suchte man deshalb nach einer neuen, zentralen Lösung, die als Mehrmandantensystem für mehrere Genossenschaften einsetzbar ist. Nach gründlicher Evaluation verschiedener Anbieter hat sich die Migros Ende 2008 zu Gunsten von Ergon entschieden. Ausschlaggebend waren die gute Reputation im Marktumfeld sowie das moderne Produkt mit zukunftsweisender Architektur.

 

Dank der Flexibilität des Produktes Zebra stand bereits sechs Monate nach dem Startschuss eine angepasste und lauffähige Lösung bereit. Pilotkunde war die Genossenschaft Migros Zürich im Juli 2009 – im Oktober und November kamen die drei Genossenschaften Aare, Neuchâtel-Fribourg sowie Luzern hinzu. Mit Zebra haben die vier Genossenschaften inzwischen auch den Jahresabschluss erfolgreich bewältigt.

 

Für Willi Breitenmoser, Leiter Informatik bei der Migros-Genossenschaft Zürich, wurden sämtliche Erwartungen erfüllt: «Qualität und Funktionalität entsprechen genau unseren Vorstellungen und auch der ehrgeizige Zeitplan konnte eingehalten werden. Aus unserer Sicht hat Ergon ihre Kompetenzen im Bereich Personaleinsatzplanung und Zeitabrechnung klar unter Beweis gestellt.» Nach dem gelungenen Start ist die Grundlage für mögliche weitere Migros-Unternehmungen geschaffen.

 

Die Personaleinsatzplanungs- und Zeitabrechnungssoftware Zebra wird aktuell für den Catering-Dienstleister Compass Group umgesetzt.