Blockchain in der öffentlichen Verwaltung: ein Leitfaden

01.03.2021

Transparenter, effizienter und vertrauenswürdiger: Blockchain bietet viel Potenzial für die öffentliche Hand und ihre administrativen Prozesse. Aber wie lassen sich Blockchain-Technologien hier optimal implementieren? Und was sind die Vorteile? Ein neuer praxisorientierter Leitfaden dient als Entscheidungshilfe.

Die Blockchain-Technologie ist ein wichtiger Teil der digitalen Transformation. Richtig eingesetzt optimiert sie geschäftsübergreifende Prozesse, erhöht die Transparenz und das Vertrauen in die administrativen Abläufe. Davon profitieren Branchen wie Fintech oder Vermögensverwaltung schon länger. Auch für den öffentlichen Sektor hat Blockchain viele Vorteile – von Zahlungsvorgängen über Registereinträge oder Identitätsmanagement bis zu Abstimmungen. Aber wie und wo bietet Blockchain die meisten Vorteile? Und was sind die notwendigen Voraussetzungen aus fachlicher, organisatorischer, rechtlicher und technischer Perspektive?

Viele Vorteile – und viele Fragen

Um diese Fragen zu beantworten, hat Ergon in Zusammenarbeit mit dem Blockchain Center der Universität Zürich im Auftrag der Staatskanzlei des Kantons Zürich einen Leitfaden entwickelt. Dieser schafft Klarheit und stellt den Fachbereichen der kantonalen Verwaltung praxisorientierte Instrumente zur Verfügung, damit die gezielte Identifikation und die Evaluation von potenziell geeigneten Geschäftsfällen gelingen.

Machbarkeit und Nutzen schnell erkennen

Der Leitfaden beinhaltet Beurteilungs- und Prüfinstrumente für den möglichen Einsatz der Blockchain-Technologie in den einzelnen Geschäftsprozessen. Auf klare Analysen von Mehrwert und Potenzial der verschiedenen Einsatzgebiete folgen Entscheidungshilfen für die Praxis. So helfen der Entscheidungsbaum und das Reifegradmodell, Machbarkeit und Nutzen von Blockchain-Projekten rasch einzuschätzen. Klar formulierte Prüffragen für das Beurteilen externer Vorhaben und Anbieter unterstützen darin, den optimalen Implementierungspartner zu finden.

Gebündelte Fachkompetenz

Bei der Entwicklung des Leitfadens kamen Fachexperten aus verschiedenen Bereichen zusammen: Das praxisnahe Know-how und die Consulting-Kompetenz von Ergon, die E-Government-Expertise der Verwaltung des Kantons Zürich und das wissenschaftliche Fachwissen des Blockchain Centers der UZH. Das Ergebnis ist gebündelte Fachkompetenz für Entscheider – praktisch und fundiert.

Möchten Sie wissen, wie Sie Blockchain optimal in der Verwaltung einsetzen? Hier können Sie den Leitfaden als PDF herunterladen.