User Experience und User Centered Design

03.03.2016 – Robert Adelmann

Die Welt des professionellen Software-Engineerings verändert sich. Ging es in der Vergangenheit oft darum, Systeme technologisch überhaupt umsetzen zu können, liegen die grossen Herausforderungen heute vermehrt in anderen Bereichen. Zum Beispiel darin, zu verstehen was Kunden und Endbenutzer wirklich benötigen.

 

Entwickelte Lösungen müssen nicht nur funktionieren - das wird ohnehin erwartet - sondern auf allen Ebenen überzeugen: von der passenden Funktionalität für relevante Zielgruppen über die Usability bis hin zum visuellen Gesamteindruck. Im positiven Sinne findet eine gewisse Rückbesinnung auf den wirklich geschaffenen Mehrwert statt und darauf, was Software letztlich ist: Ein Werkzeug für Menschen, das diese bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt und unser Leben vereinfacht.

 

Neben unserem schon immer ausgeprägten Fokus auf den Kundennutzen ist auch eine gute «User Experience» für uns zu einem zentralen Aspekt geworden. Wir stellen diese durch den Einsatz etablierter Methoden und Vorgehensmodelle zur Erstellung nutzerzentrierter Systeme sicher.

 

Auf Basis einer nutzerzentrierten Anforderungsanalyse erstellen wir vom Interaktionsdesign bis hin zum Visual Design Systeme, die Endbenutzer und Kunden überzeugen. Passend auf die jeweiligen Projektziele abgestimmt, schaffen wir mit ausgewählten Methoden des User Centered Designs Mehrwert. Dazu gehören u.a. Contextual Inquiries, Personas, Szenarios, die Erstellung und das Testen von Prototypen und «Minimum Viable Products (MVPs)» sowie verschiedene Arten der Usability Evaluation.

 

Elementar dabei sind der Fokus auf die Endbenutzer, das frühe Prototyping, Testen und Validieren kritischer Aspekte, ein iteratives Vorgehen sowie Fokus und Vereinfachung. Je nach Projekt entscheiden wir, welches Vorgehensmodell für die gesetzten Ziele am besten geeignet ist. Dabei bedienen wir uns aus einem grossen Baukasten an passenden Methoden aus den Bereichen «User Centered Design», «Design Thinking», «Lean UX» und verwandten Ansätzen.

 

Als Ergon erbringen wir diese Dienstleistungen entweder selbst, arbeiten mit ausgesuchten lokalen Agenturen oder mit vom Kunden bestimmten Drittanbietern zusammen.