News & Medien 2011

Airlock 4.2.4 veröffentlicht

Zürich, 28. November 2011 - Seit April 2011 arbeitete das Airlock-Team bei Ergon intensiv am aktuellen Release: Airlock 4.2.4. Die Arbeiten schritten gut voran, es wurden über hundert kleinere und grössere Neuerungen, Verbesserungen und Korrekturen implementiert. Unser bewährtes Projektvorgehen wurde verfeinert mit dem Ziel, noch schneller noch bessere Software zu produzieren: Die Qualitätssicherung erweiterten wir durch systematische Peer-Reviews auf Stufe Design und Code, Änderungen werden nun wenige Tage nach der Implementierung bereits komplett getestet und abgenommen. Die neuen Features nutzten wir anschliessend gleich in unseren eigenen Airlock-Instanzen unter realen Bedingungen.

Airlock 4.2.4 steht ab sofort als Update wie auch als Komplettversion auf unserer Techzone zur Verfügung.

Versionsbeschreibung Airlock 4.2.4 die wichtigsten Neuerungen

Ergon entwickelt Gesundheitsplattform QUENTIQ

Zürich, 21. November 2011 – Ergon hat für die Firma QUENTIQ in den letzten Monaten eine mobile Gesundheitsplattform entwickelt. Mit QUENTIQ lassen sich die persönlichen Gesundheitsdaten in Echtzeit auf dem Smartphone und über das Internet erfassen, verfolgen und vergleichen. Zentral ist dabei der QUENTIQ Health Score, der den Gesundheitszustand eines Menschen ganzheitlich beschreibt.

Die Plattform besteht aus dem Applikationsserver und einem iPhone-Client. Die Systemarchitektur ist auf höchste Sicherheit und komplette Anonymisierung der Daten ausgelegt. Die Lösung bietet alle Funktionen einer Social-Media-Community und berechnet ein detailliertes Energiemodell für die sportlichen Aktivitäten.

Peter Ohnemus mit E-Health-Firma zurück im IT-Business, inside-it, 22. November 2011
Das Smartphone wacht über die Gesundheit, Die Welt, 23. November 2011
Eine App zeigt, wie gesund Sie wirklich sind, 20 Minuten, 25. November 2011

Auch Schwyzer KB mit iPhone App

Zürich, 18. November 2011 – Mittlerweile haben schon viele Schweizer Banken Apps für Smartphones auf den Markt gebracht, aber fast alle haben (noch) keine Zahlungsfunktion. Nicht anders ist es bei der Schwyzer Kantonalbank, welche diese Woche die Verfügbarkeit der eigenen iPhone App bekannt gegeben hat. Mit der Applikation kann man zum Beispiel Kontobewegungen abfragen und die Entwicklung des Wertschriftenportfolios und die getätigten Börsentransaktionen verfolgen.

inside-it, 18. November 2011


Adrian Berger, Leiter Finance & Security Solutions bei Ergon, präsentierte am diesjährigen Finance Forum im Zürcher Kongresshaus die Finnova-App.

finews.ch, 14. November 2011
iPhone-Apps von Ergon

Massnahmen gegen den Fachkräftemangel

Zürich, 15. November 2011 – Seit Jahren trübt der Fachkräftemangel die Stimmung der Schweizer ICT-Branche. Mit vereinten Kräften will man diesem Problem nun entgegenwirken. Wie das funktionieren soll, erfuhren die Teilnehmer der ersten nationalen ICT-Berufsentwicklungskonferenz in Bern. Der Ergon-CEO Patrick Burkhalter sprach über unsere Programmierschnuppertage für den Nachwuchs.

Kompletter Artikel in der Computerworld
Referat von Patrick Burkhalter

Lohngleichheitsdialog erfolgreich abgeschlossen

Zürich, 11. November 2011 – Ergon gehört zu den ersten Firmen, die den Lohngleichheitsdialog erfolgreich abgeschlossen haben. Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit? Selbstverständlich! Ganz sicher?

Ein zentraler Faktor unserer Firmenkultur ist die Transparenz. Dank ihr kennen alle Mitarbeitenden sämtliche Saläre und beurteilen sie als fair. Der Lohngleichheitsdialog hat uns nun bestätigt, dass die Forderung nach Gleichstellung komplett erfüllt ist.

Webseite des Lohngleichheitsdialog
Leporello über den Lohngleichheitsdialog

"Ich bin auch ein Webserver"

Zürich, 9. November 2011 – Würde man den Rohren der Gebäudetechnik des Empire State Buildings, des Burj Dubai, der British Library oder des Shangri-La Hotels in Guangzhou entlang kriechen, so würde man da und dort auf kleine orange Kästchen stossen, auf denen neben Barcodes und technischen Angaben irgendwo auch das Logo von Belimo und der Schriftzug "Made in Switzerland" zu finden sind. Es sind Antriebe für das Öffnen und Schliessen von Klappen in den Klima- und Lüftungsanlagen und Motörchen für den Betrieb der Ventile für Heizung und Klimaanlagen.

Belimo muss seine Produkte also dauernd erneuern und weiter entwickeln, um den Kunden einen Mehrwert zu bieten, der Preisunterschiede zu anderen Anbietern - etwa aus China - rechtfertigt. Die Idee bei der künftigen neuen Generationen der Antriebe aus Hinwil ist, mit dezentraler Logik die Steuerung von Heizung, Lüftung und Klima in Gebäuden zu verbessern, den Ressourcenverbrauch (Energie, Wasser) zu verringern und mehr Transparenz über die Prozesse in einem Gebäude zu schaffen.

Um dieses Ziel zu erreichen haben die Elektroingeniere die Unterstützung von Informatikern gesucht: "Wir hatten kein Know-How von Betriebssystemen, Webservern und Ethernet", sagt Entwicklungsleiter Peter Schmidlin. Also startete Belimo vor fünf Jahren ein Entwicklungsprojekt gemeinsam mit der Zürcher Ergon, um aus "dummen" Antrieben und Ventilen "intelligente" zu machen.

Vollständiger Artikel in inside-it

Geschäftssoftware – die Qual der Wahl

Zürich, November 2011 – Eine grosse Angebotsvielfalt macht es für kleine und mittelgrosse Unternehmen schwer, rasch eine passende Geschäftssoftware auszuwählen. Im Swisstalk spricht der Ergon-CEO Patrick Burkhalter über «Geschäftssoftware gibt es nicht umsonst».

Vollständiger Artikel als PDF Dokument

Near Field Communication erobert das Mobiltelefon

Zürich, Oktober 2011 – Das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen durch einfaches Vorweisen einer kontaktlosen Karte oder des Mobiltelefons ist in Japan seit einigen Jahren weit verbreitet und erfreut sich grosser Beliebtheit. Auch in Europa geht der Trend in Richtung ähnlicher Anwendungen. Dieser Überblick zeigt die Technologien, Herausforderungen und mögliche Anwendungen.

Vollständiger Artikel als PDF Dokument
Schweizerische Technische Zeitschrift: Online Artikel

Airlock weiterhin auf konstantem Erfolgskurs

Zürich, 29. September 2011 - Seit der Übernahme der Web Application Security-Lösung Airlock im April 2010 verzeichnet Ergon sowohl im In- als auch im Ausland ein kontinuierliches Wachstum in diesem Segment. Die Partnerstrategie wird systematisch fortgesetzt und mit neuen Partnerschaften ausgebaut.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
inside-it, 29. September 2011

Ergon erhält "Virtual ICT-Education Award"

Zürich, 24. September 2011 - Wir freuen uns über den Gewinn des "Virtual ICT-Education Award", welcher durch ICT-Berufsbildung Schweiz verliehen wurde und Ergon für Ihr Engagement für den ICT-Nachwuchs auszeichnet.

Website ICT-Berufsbildung
Ergon Nachwuchs

Banking-App für Finnova

Zürich, im September 2011 - Ergon hat die iPhone-Banking-App für Finnova und mehrere beteiligte Banken entwickelt. Die App umfasst mehrere Module. Die Kernfunktionalität bietet die Übersicht über Konten und Depots mit detaillierten Abfragen von Kontobewegungen und Depotpositionen. Jede Bank kann die App mit individuellen Angeboten wie Börsenkurse, Zinssätze, Trinkgeldrechner oder der Suche nach dem nächsten Bankomaten ergänzen. Die Apps der Graubündner Kantonalbank und der Migros Bank sind nun erhältlich. Weitere Finanzinstitute werden folgen.

iPhone-Apps von Ergon

Airlock schützt Websites vor neuster Apache-Schwachstelle

Zürich, 31. August 2011 - Ergon hat gestern den Update 4.2.3.3 für Airlock veröffentlicht. Dieser Update schliesst die vor einer Woche bekannt gewordene Sicherheitslücke in Apache, dem weltweit am häufigsten eingesetzten Webserver. Apache-basierte Webapplikationen, auf welche via Airlock zugegriffen wird, sind somit vor den publizierten Denial-of-Service-Attacken geschützt, ohne dass eine neue Apache-Version installiert werden muss.

Airlock 4.2.3.3 kann direkt von der Airlock Techzone heruntergeladen werden, dort findet sich auch ein Artikel, welcher die Sicherheitslücke im Detail beschreibt.

Airlock und IPv6

Zürich, August 2011 - Das Internet mit all seinen Services wie zum Beispiel Email oder World Wide Web, basiert auf dem Internet Protocol, kurz IP. Dessen Version 4 stösst langsam an seine Grenzen, insbesondere was die Anzahl möglicher Teilnehmer im globalen Netz betrifft. Abhilfe verspricht die Version 6, auch bekannt als IPv6. Diese neue, viel leistungsfähigere Version ist zwar schon seit einigen Jahren spezifiziert, die Einführung geht jedoch aus einer Vielzahl von Gründen nur sehr schleppend voran. Mit eine wichtige Rolle spielen hier sicher Aufwand und Kosten, die ein Anbieter von Internet-Dienstleistungen bewältigen muss, um seine Services auch über IPv6 anzubieten. Denn um das zu erreichen kann durchaus bedeuten, dass man die komplette Rechenzentrum-Infrastruktur umbaut.

Eine Alternative zum Komplettumbau bietet ein sogenannter Reverse-Proxy, wie er auch im Zentrum der Airlock-Architektur steht: Durch entsprechende Konfiguration können Anfragen von aussen sowohl über IPv4 wie auch IPv6 empfangen werden. Die Kommunikation mit den durch Airlock geschützten Applikationsservern erfolgt aber weiterhin klassisch über IPv4 – interne IP-Adressen sind ja von der drohenden Verknappung nicht betroffen. Die Antworten der Applikationen werden dann wiederum über das ursprüngliche Protokoll an den Browser übermittelt.

Die hierzu notwendigen Änderungen in Airlock wurden von unseren Entwicklern vorgenommen. Seit letzter Woche verfügen wir über einen Prototyp, welcher IPv4-Applikationsserver auch über IPv6 erreichbar macht. Im nächsten Schritt wollen wir ausserhalb unserer Labors Erfahrungen mit der neuen Technologie sammeln – vorzugsweise in Zusammenarbeit mit einem bestehenden Airlock-Kunden.

Erfolgreiches erstes Halbjahr für Ergon

Zürich, 13. Juli 2011 – Die Ergon Informatik AG hat das erste Halbjahr 2011 mit einem Gesamtumsatz von 14.2 Millionen Schweizer Franken abgeschlossen. Dies entspricht einem Plus von 17.7 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode bei 14 Prozent mehr geleisteter Arbeitszeit. Ein besonderer Höhepunkt im laufenden Geschäftsjahr war die Auszeichnung mit dem Prix Egalité für das Engagement von Ergon für die Gleichstellung von Frau und Mann im Berufsleben.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
inside-it, 13. Juli 2011
IT-MARKT, 13. Juli 2011

Zwei Ergon Teams am Gigathlon 2011

Zürich, 4. Juli 2011 - Ergon war dieses Jahr bereits zum neunten Mal am Gigathlon dabei. Vom 1. bis 3. Juli haben zwei Ergon Teams das Gigathlon-Feeling im Wallis genossen. Erstmals in der Geschichte bewegt sich der Gigathlon innerhalb eines einzigen Kantons, dem Wallis. Sowohl der «Samedi glacial» durch den französischsprachigen Teil wie auch der «Gguferhertä Sunntag» durch das deutschsprachige Oberwallis hielten wunderschöne, aber schweisstreibende Strecken bereit. Mit viel Einsatz und grossem Teamgeist haben Regula Achermann, Ruedi Arnold, Matthias Dreier, Birgit Erdtner, Sebastian Gruber, Michael Gut, Gabriela Keller, Anna von Ow, Hansruedi Peter und Thomas Ward am Sonntagabend erfolgreich das Ziel in Turtmann erreicht.

Christian Gegenschatz wird Zürcher Kantonalmeister im Geräteturnen

Zürich, 24. Juni 2011 - Wir freuen uns mit unserem Kollegen Christian Gegenschatz über den Sieg bei den kantonalen Meisterschaften im Geräteturnen der Männer. Das 45. Zürcher Kantonalturnfest fand dieses Jahr vom 24.-26. Juni und 1.-3. Juli in Wädenswil mit über 10'000 Teilnehmer statt. Der Wettkampf beinhaltete 5 Geräte: Boden, Schaukelringe, Sprünge, Barren und Reck.

Vier Modul-Updates stehen zur Verfügung

Zürich, Juni 2011 - Die Weiterentwicklung der Web Application Firewall Airlock läuft bei Ergon auf Hochtouren – die Version 4.2.4 wird im November veröffentlicht. Daneben werden auch die Zusatzmodule für Airlock laufend weiter verbessert und an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst. In den letzten Wochen konnten wir die Arbeiten an vier Modul-Updates abschliessen und die neuen Versionen zum Download von der Airlock Techzone freigeben.

Beschreibung 4 Modul-Updates


Weitere Informationen zu Airlock und den Airlock-Modulen erhalten Sie bei Ihrem Airlock-Partner oder direkt bei uns unter Kontakt.

Liechtensteinische Landesbank & Bank Linth: Sicheres und kundenfreundliches Onlinebanking bei der LLB-Gruppe

Zürich, 30. Mai 2011 – Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) setzt nach der konzernweiten Standardisierung auf das Avaloq-Bankensystem weiterhin auf eine massgeschneiderte Lösung von Ergon für das Onlinebanking. Die Software wurde den Anforderungen der LLB-Gruppe entsprechend komplett neu entwickelt. Nach fünf Monaten in der Praxis zeigt sich, dass die Kunden der LLB sehr zufrieden sind.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
Liechtensteinische Landesbank & Bank Linth: Sicheres und komfortables Onlinebanking
inside-it, 30. Mai 2011
ICTkommunikation, 30. Mai 2011
Computerworld.ch, 30. Mai 2011
Swiss IT Reseller, 31. Mai 2011

Ergon mit dem Prix Egalité 2011 ausgezeichnet

Zürich, 26. Mai 2011 – An der gestrigen Preisverleihung des «Prix Egalité 2011» im Cabaret Voltaire in Zürich wurde Ergon von der Jury zur Siegerin in der Kategorie «Mittelgrosse Unternehmen» ernannt. Der vom KV Schweiz vergebene Preis wird an Unternehmen verliehen, die sich im Bereich Gleichstellung im Berufsleben besonders hervortun.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
Prix Egalité Webseite
KIDSinfo
Artikel im Magazin Context des KV Schweiz als PDF Dokument
NZZ-Online, 26. Mai 2011
Schweizer Fernsehen Online, 26. Mai 2011
inside-it, 26. Mai 2011

Identity-Plattform IG B2B BrokerGate® gewinnt European Identity Award 2011

Zürich, 19. Mai 2011 – An der European Identity Conference in München konnte die IG B2B for Insurers + Brokers am 11. Mai den EIC Award 2011 in Empfang nehmen. Die Identity Plattform BrokerGate wurde in der Kategorie „Identity & Access Management“ als bestes Projekt ausgezeichnet. Ergon war als Softwarepartner massgeblich an der Entwicklung der Plattform beteiligt. Der IT-Berater der IG B2B, heute TEMET AG, war Architekt und IT-Projektleiter der Lösung.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument

Gute Aussichten für Schweizer Softwareanbieter

Zürich, 17. Mai 2011 – Die IT-Branche geht insgesamt von einem soliden Wachstum aus. Beinahe alle Kundengruppen investieren in neue Technologien. Zurückhaltend sind lediglich die Finanzdienstleister.

Handelszeitung: Online Artikel

App-Security ist kein Thema

Zürich, 3. Mai 2011 – Webapplikationen und Apps für Smartphones verbreiten sich immer mehr. Darüber freuen sich nicht nur Millionen Nutzer, sondern auch zahlreiche Kriminelle: So gibt es mehr Kanäle, über die Daten und Betriebsgeheimnisse entwendet werden können. Kanäle, die bezüglich Datensicherheit nicht immer genügend abgedeckt werden. Damit weitet sich eine Marktlücke, die bislang nur wenig adressiert wird. Genau in diese Bresche springt der Schweizer Software-Entwickler Ergon mit seiner Web Application Firewall Airlock.

Vollständiger Artikel als PDF Dokument
Swiss IT Magazine: Online Artikel

Ergon auf dem 7. Rang beim 11. Swiss HR-Award

Zürich, 1. Mai 2011 – Nicht nur die HR-Abteilung, sondern das ganze Unternehmen gewinnt. Die AXA Winterthur, das Generalsekretariat des EDI und Coca-Cola machen das Rennen um den Swiss HR-Award 2011. Die Wistar Informatik und die Ergon Informatik, die es unter die TOP 8 geschafft haben, beweisen, dass KMU mit den «Grossen» mithalten können.

Vollständiger Artikel als PDF Dokument

Gemeinsames Verständnis - Neue Endgeräte schaffen auch hier neue Herausforderungen für die Datensicherheit

Zürich, 1. Mai 2011 – Versicherungen zählen laut dem Lagebericht 2010 der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI zur «kritischen Infrastruktur». Ein Ausfall der Versicherungs-IT würde in der Schweiz «massive Auswirkungen auf die nationale Sicherheit oder die ökonomische und/oder soziale Wohlfahrt» haben, wie es in dem Bericht heisst. In der Schweiz gilt die gemeinsame «Circle-of-Trust» Identity-Plattform der Interessengemeinschaft IG B2B für die Broker von 20 unterschiedlichen Versicherungen als eines der Vorzeigeprojekte im Bereich IT-Security. Die rund 1000 in der Schweiz registrierten Broker können sich mit einem einzigen Token und Login bei den Portalen der Versicherungen anmelden. Auf der Seite der Versicherungen sind praktisch alle grossen Adressen von Allianz und AXA Winterthur bis Vaudoise, Visana und Zurich vertreten. «Es braucht eine Community und eine treibende Kraft, welche die Partner zusammenhält», sagt Ergon-Experte Adrian Berger (siehe «nachgefragt»). «Es braucht zudem ein gemeinsames Verständnis vom Nutzen einer solchen Plattform, wie beispielsweise die Vereinfachung oder Beschleunigung des Geschäfts.

Vollständiger Artikel als PDF Dokument
Schweizer Versicherung: Online Artikel

Von Bank-Hackern und Brokern ohne SuisseID

Zürich, 4. April 2011 – In der Schweiz gibt es circa 2000 Versicherungsmakler. Neben den Brokern sind gut 10'000 Personen hauptberuflich damit befasst, die Konditionen der rund 25 einheimischen Versicherungsgesellschaften zu prüfen, zu bewerten und zu vergleichen. Sollte für einen Kunden ein massgeschneidertes Versicherungsangebot erstellt werden, musste sich ein Broker jeweils mit einem Token auf dem gesicherten Portal einer Gesellschaft anmelden, dort die Daten eingeben und das Ergebnis speichern. Jede Versicherung verwendete einen eigenen Token; bis zu zehn Tokens für einen Vergleich waren üblich. Diese aufwändige Prozedur war dem Zürcher Branchenverein IG B2B ein Dorn im Auge, berichtete Adrian Berger von Ergon Informatik an der ICMF/ITS-Tagung.

computerworld.ch: Online Artikel

Winterglätte mit Individualsoftware vorbeugend bekämpfen

Zürich, 1. März 2011 – Eisglatte Fahrbahnen, rutschende Fahrzeuge – das Schreckensszenario vieler Verkehrsteilnehmer. Um den hohen Anforderungen an den Winterdienst gerecht zu werden, haben das Strasseninspektorat des Kantons Luzern und das ASTRA durch Ergon und Kelag eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Individualsoftware entwickeln lassen. Sie unterstützt den Winterdienstverantwortlichen bei seiner Aufgabe, für optimale Verkehrsverhältnisse auf den Kantons- und Nationalstrassen zu sorgen. Der effiziente Einsatz der Winterdienstgeräte und Streumittel reduziert die Kosten und erhöht die Sicherheit auf den Strassen.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
WiMS-Referenzbeispiel
sicherheit-online.ch: Online Artikel

Airlock-Erweiterung für Floating-Point-Vulnerability verfügbar

Zürich, 11. Februar 2011 – Am 8. Februar hat Oracle vor einer Schwachstelle in Java gewarnt: Die Umwandlung der Zeichenfolge "2.2250738585072012e-308" in eine Gleitkommazahl führt zu einer Endlosschleife, die dann die CPU voll auslastet. Dies kann als sehr einfach umzusetzender Denial-of-Service-Angriff missbraucht werden. Das gleiche Problem wurde bereits am 3. Januar 2011 für PHP bekannt, und es betrifft alle ungepatchten Java- und PHP-Applikationen.

Am 10. Februar hat Ergon Informatik AG eine Airlock-Erweiterung zur Verfügung gestellt, die das Ausnutzen dieser Java-Schwachstelle verhindert. Ein erweiterter Blacklist-Filter blockiert alle Anfragen mit schädigenden Werten und verhindert damit den Angriff auf die dahinterliegenden Java- und PHP-Applikationen. Die Schwachstelle wird so schnell und zentral behoben und gibt Zeit, betroffene Applikationen in Ruhe zu patchen.

Informationen zur Airlock-Erweiterung gibt es auf der Airlock-Techzone. Dort kann auch das Update heruntergeladen werden. Die Airlock-Administratoren wurden am 10. Februar 2011 von Ergon informiert.

Weiterführende Links:
Oracle-Information über die Schwachstelle CVE-2010-4476
Oracle Java-Patch

CREALOGIX und Ergon vertiefen ihre Zusammenarbeit

Zürich, 11. Februar 2011 – Im Bereich Webapplikationssicherheit besteht seit längerer Zeit eine Partnerschaft zwischen CREALOGIX und Ergon; in vielen E-Banking- Projekten setzt CREALOGIX die Web Application Firewall Airlock von Ergon zum Schutz der Anwendungen ein. Die Zusammenarbeit wird nun auf den Bereich sichere Authentisierung ausgedehnt und bietet maximalen Nutzen für die Kunden.

Mit dem CLX.Sentinel von CREALOGIX steht den Kunden ein gehärteter Browser auf einem USB-Stick für hoch sicheres E-Banking zur Verfügung. Er sichert und überwacht permanent den Datenverkehr. Ergon hat den CLX.Sentinel in ihre auf Java- Technologie basierte Authentisierungsplattform Medusa integriert. Medusa bietet als zentraler Authentisierungsserver den sicheren Zugang zu Daten und Applikationen für Kunden, Lieferanten, Partnern und Mitarbeitenden. Unternehmen, die bereits Medusa für die Authentisierung oder für Web Single Sign-on einsetzen, können nun den CLX.Sentinel als weiteres sicheres Tool verwenden.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
Medusa Produktseite

Ergon schliesst das Geschäftsjahr 2010 erfolgreich ab

Zürich, 3. Februar 2011 – Die Ergon Informatik AG hat das Geschäftsjahr 2010 mit Erfolg abgeschlossen. Die Zürcher Softwareschmiede konnte den Umsatz auf 27.1 Millionen Franken steigern, was einem Wachstum von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Reingewinn nach Steuern sank wegen Abschreibungen auf wachstumsbedingten Investitionen um 48 Prozent auf 1.5 Millionen Franken.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument

Zeitwirtschaftslösung bei Compass Group (Schweiz) AG im Einsatz

Zürich, 26. Januar 2011 – Die Compass Group (Schweiz) AG hat erfolgreich die Zeitwirtschaftslösung Zebra der Zürcher Softwareschmiede Ergon eingeführt; seit August 2010 befindet sie sich im produktiven Einsatz. Die Implementierung dieser einheitlichen Lösung vereinfacht beim führenden Catering-Unternehmen die Systemlandschaft, erhöht die Effizienz und reduziert die Betriebskosten.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
Referenzbeispiel Compass Group (Schweiz) AG
Zebra Produktseite

Taifun ist Teil des Erfolgs von cablecom business

Zürich, 12. Januar 2011 – Cablecom business nutzt das Business Support System Taifun seit 2006 für Kunden- und Auftragsverwaltung sowie Service-Bereitstellung und Verrechnung. Taifun trägt unter anderem dazu bei, dass das grösste Schweizer Kabelnetzunternehmen in den letzten Jahren stets in den ersten Rängen des Telekom-Ratings des Wirtschaftsmagazins Bilanz anzutreffen war. Dank des Erfolgs bei cablecom setzt auch deren Mutterkonzern UPC Broadband im B2B-Bereich auf die Taifun-Plattform als konzernweiten Standard. Die Konsolidierung mit Taifun ist bereits in sechs europäischen Ländergesellschaften vollzogen, weitere sollen folgen.

Vollständige Medienmitteilung als PDF Dokument
Referenzbeispiel cablecom GmbH
Taifun Produktseite