Emotion Image

Unsere Kunden

Langfristige Kundenbeziehungen basieren auf Vertrauen dank Leistung. Ergon fokussiert sich voll und ganz auf den Nutzen für ihre Kunden. Die Lösungen, die unsere IT-Spezialisten so erarbeiten, bringen echte Wettbewerbsvorteile.

 

 

Ein Auszug von unseren Kunden, denen wir bereits unsere Dienstleistungen angeboten haben:

Allianz Suisse

Die Allianz Suisse ist mit einem Prämienvolumen von rund 3,8 Mrd. Franken eine der bedeutendsten Versicherungsgesellschaften der Schweiz, sowohl für Sach- als auch Lebensversicherungen. Die Allianz Suisse vertraut für den B2B Kanal auf unsere Security Komponenten Medusa und Airlock.

AMAG

Rund 4700 Mitarbeitende der verschiedenen Geschäftsbereiche VW, Skoda, Audi, SEAT und Porsche sorgen unter dem Dach der AMAG Gruppe für das Wohl der Kundschaft. AMAG hat Ergon als Partner für die Pflege und Weiterentwicklung der garagennahen IT-Infrastruktur beauftragt. Diese Infrastruktur umfasst Softwarekomponenten in Java und .NET, welche die 83 AMAG-eigenen Garagen und die rund 500 Markenpartner mit den Werkssystemen des Volkswagenkonzerns in Wolfsburg verbinden. Spezifische Themenkomplexe sind die Garantieabwicklung, die Softwareverteilung für Fahrzeuge, der elektronische Teilekatalog oder die Arbeitsanweisungen.

ASTRA

Seit seiner Gründung 1998 ist das Bundesamt für Strassen (ASTRA) die Schweizer Fachbehörde für die Strasseninfrastruktur und den individuellen Strassenverkehr. Um den hohen Anforderungen an den Winterdienst gerecht zu werden, haben das Strasseninspektorat des Kantons Luzern und das ASTRA durch Ergon und Kelag eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Individualsoftware entwickeln lassen. Sie unterstützt den Winterdienstverantwortlichen bei seiner Aufgabe, für optimale Verkehrsverhältnisse auf den Kantons- und Nationalstrassen zu sorgen. Der effiziente Einsatz der Winterdienstgeräte und Streumittel reduziert die Kosten und erhöht die Sicherheit auf den Strassen.

AugustaKom

AugustaKom ist das erste private Telekommunikationsunternehmen in Schwaben, im Juni 1997 in Augsburg gegründet von sieben starken Partnern: Stadtwerke Augsburg, Kreissparkasse und Stadtsparkasse Augsburg, LEW, Presse-Druck- und Verlags GmbH, Bayernwerk Netkom GmbH und Bayerische Landesbank. Das vorrangige Ziel von AugustaKom ist der weitere Aufbau und Betrieb seines hochmodernen Glasfasernetzes, der Grundlage für die komfortablen und innovativen Telekommunikationsdienstleistungen. AugustaKom setzt die Customer Care und Billing Suite von Ergon ein.

Avaloq

Avaloq, Schweizer Marktführer für integrierte Bankensoftware, schützt in Zukunft seine webbasierten Anwendungen mit der Web Application Firewall (WAF) Airlock und der Authentisierungslösung Medusa von Ergon umfassend vor Missbrauch und macht seine Internet-Services für Kunden und Partner noch sicherer.

AXA Bank

Die AXA Bank war eine Direkt-Bank ohne eigenes Filialnetz. Für das Onlinebanking setzte die AXA Bank die E-Banking-Lösung von Finnova ein. Ergon hat eine Webapplikation implementiert, mit welcher Neukunden ihre Konti direkt bei der Bank eröffnen konnten. Die Applikation gab die Benutzerdaten für die Kundeneröffnung automatisiert ans Finnova-Bankensystem weiter. Die AXA Bank stellte ihre operative Tätigkeit im Verlauf des ersten Halbjahres 2012 ein.

Barclays

Barclays ist ein grosser Finanzdienstleister aus Grossbritannien. Die Barclays Bank hat in der Schweiz ein Internet Banking auf Avaloq-Basis in Betrieb genommen. Im Konsortium mit den Unternehmen Comit und Netcetera hat Ergon die Security beigesteuert sowie die Sicherheitsarchitektur und Authentisierung auf der Basis der Authentisierungslösung Medusa und von Airlock umgesetzt. Damit konnte Ergon einmal mehr ihre Kompetenz und Effizienz in der Umsetzung von Sicherheitsanforderungen für den hochsicheren Zugang zu Web-Applikationen in einem Portal unter Beweis stellen.

Basler Versicherung

Die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa agieren gemeinsam als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Sie sind in der Schweiz führend bei integrierten Lösungen für Versicherung, Vorsorge und Vermögensbildung für Privatkunden sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Die Basler Versicherungen schützen den gesamten Online-Kanal mit unseren Security Komponenten Medusa und Airlock.

BCGE

Die Banque Cantonale de Genève (BCGE) ist seit 1816 eine Universalbank, die Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen in Genf und Umgebung hochqualifizierte Dienstleistungen im Bankwesen bietet. Die BCGE schützt ihr Internet Banking mit den Security Komponenten Airlock und Medusa .

Belimo

Belimo ist ein börsenkotiertes Technologieunternehmen mit weltweit rund 1000 Mitarbeitenden. Es entwickelt, produziert und vertreibt seit 1975 elektrische Antriebe für Luftklappen und Armaturen für die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK). In diesem spezifischen Markt ist Belimo mit einem umfassenden Sortiment weltweit führend.

Mit Belimo sharedlogic legt Belimo eine zukunftweisende innovative Entwicklungsplattform für intelligente HLK­Lösungen vor. Sie ist in fünfjähriger enger Zusammenarbeit mit Ergon entstanden. Auf der Basis von eingebetteten Systemen lassen sich nun einfach dezentral einsetzbare und intelligente Komponenten im Bereich der Gebäudeautomatisation entwickeln.

Blaser

Für Blaser Swisslub AG, einen weltweiten Anbieter von Kühl- und Schmiermitteln, konnte Ergon eine Lösung zur Kundenbetreuung und Überwachung von Kühlschmierstoffen realisieren. Das System besteht aus einem mobilen Client und einer Web-Applikation. Für die Realisierung dieser Applikation hat Ergon konsequent MDA-Methoden zur Spezifikation, Modellierung und Realisierung eingesetzt. Der Schwerpunkt der Entwicklung liegt in der Modellierung und nicht mehr in der konkreten Codierung.

BMW

Für BMW hat Ergon eine Applikation zur Unterstützung der Service Fahrzeuge realisiert. BMW-Kunden melden ihre Pannen telefonisch beim von ELVIA betriebenen Call-Center. Anschliessend wird ein Service-Mobil vorgeschlagen, welches den Auftrag übernehmen soll. Dieser Auftrag wird an den entsprechenden Mobile-Client geschickt, wo er vom Fahrer angenommen oder abgelehnt werden kann. Von Ergon stammt die Software der mobilen Geräte sowie der Adapter, welcher die Kommunikation zwischen mobilen Geräten und NovaTrack sicherstellt.

Compass Group

Compass Group ist mit 360 000 Mitarbeitern weltweit und Kunden in 64 Ländern ein weltweit führender Dienstleister in der Gemeinschaftsgastronomie und bei Support Services. Ergons Softwarelösung Zebra für die Personaleinsatz­planung, die Zeiterfassung und das Zutrittsmanagement wird auch beim Catering­ Dienstleister Compass Group eingesetzt.

Coop

Für den Detailhandelsriesen Coop entwickelte Ergon die zentrale Software für die Personaleinsatzplanung, Zeiterfassung und das Zutrittsmanagement. Das System läuft seit Juli 2006 und verwaltet täglich den Personaleinsatz der gut 45 000 Coop-Mitarbeiter, verteilt auf 2500 Kostenstellen mit 1500 Verkaufsstellen. Mit über 1000 gleichzeitigen Benutzern erfüllt die Lösung hohe Skalierungsanforderungen.

Über 70 Prozent aller Schweizer Haushalte sammeln bei ihren Einkäufen Superpunkte. Sie sind im Besitz der Supercard, der Kundenkarte von Coop. Um den aktuellen Punktestand abzurufen oder Prämienpunkte einzutauschen, können die Kunden eine der rund 850 Superboxen konsultieren. Dieses Gerät mit Touchscreen ist in vielen Verkaufsstellen zu finden. Software-Partner für die Superbox ist Ergon.

Coutts Bank von Ernst

Die Coutts Bank von Ernst ist Teil der Coutts Group, die wiederum zu der 1727 gegründeten Royal Bank of Scotland Group gehört, die heute zu den weltweit grössten Bankkonzernen zählt. Für die Coutts Bank realisierte Ergon eine Java Applikation zur Generierung von Streichlisten für die Kundenauthentisierung.

Credit Suisse

Die Credit Suisse ist eine erstklassige Finanzdienstleisterin im Privat- und Firmenbereich mit hochstehenden Services in traditionellen und elektronischen Distributionskanälen. Sie ist führende Anbieterin von Bancassurance-Lösungen in der Schweiz.

Zwischen der Credit Suisse und Ergon Informatik AG besteht seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. Im Herbst 1996 realisierte Ergon in wenigen Monaten das erste Internet-Banking der Schweiz und kurz darauf das nächste wegweisende Projekt, der Discount-Broker Youtrade. In den letzten Jahren folgten das Internet-Banking für External Asset Managers in Frankfurt, Guernsey und auf den Bahamas, Kernkomponenten für den Inverstors Circle von CS Financial Services und diverse Beratungsmandate im Direct Net Umfeld.

CSS

Die CSS Gruppe trägt als zweitgrösster Krankenversicherer der Schweiz eine politische Mitverantwortung für die Gesundheitspolitik. Im Interesse ihrer versicherten Familien, Einzelpersonen und Unternehmen setzt sich die CSS Gruppe für eine wettbewerbsorientierte Krankenversicherung und ein soziales, solidarisches und effizientes Gesundheitswesen ein. Die CSS Gruppe schützt ihr Kundenportal auf Basis unserer Security Komponenten Medusa und Airlock.

Deutsche Telefon Standard AG

Als einziger Anbieter in Deutschland hat sich die Deutsche Telefon Standard AG (DTSt.) ausschliesslich auf IP-Centrex-basierte Telefonsysteme spezialisiert. Dabei wird die konventionelle Telefonanlage durch einen Netzdienst ersetzt. Beim Service Fulfillment und Billing setzt DTSt. die beiden Ergon-Lösungen Taifun und TelcoBill ein.

DZ PRIVATBANK

DZ PRIVATBANK Schweiz öffnet die Qualitätsmerkmale des Finanzplatzes Schweiz mit hervorragender Performance, langjähriger Tradition und Erfahrung, umfassendem Know-how und Innovationskraft einer europäischen Plattform.

Ergon hat für DZ PRIVATBANK die neue webbasierte Depoteinsicht für Endkunden und Vermittlerbanken entwickelt. Dabei hat Ergon nicht nur das Konzept erarbeitet, sondern auch die gesamte Security-Lösung auf der Basis der Web Application Firewall Airlock und dem Authentication and Authorization Services Framework (EAAS, Vorläufer der Authentisierungslösung Medusa) realisiert.

Eidgenössische Finanzverwaltung

Ergon hat für die eidgenössische Finanzverwaltung (EFV) des Bundes eine Lösung für die Leistungsverrechnung zwischen Verwaltungseinheiten realisiert. Diese Web-Applikation macht die interne Verrechnung zwischen den rund 70 Verwaltungseinheiten des Bundes transparent und unterstützt so die Finanzplanung auf Bundesebene.

Entris

Entris Banking ist eine Gemeinschaftsorganisation von Regionalbanken und ermöglicht Banken und Finanzdienstleistern eine umfassende Auslagerung von Services. Entris Banking schützt den Internetbanking-Auftritt ihrer Banken mit den Security Komponenten Airlock und Medusa und ermöglicht den Kunden dadurch, flexibel und je nach Bedarf die Authentisierungsmittel zu wählen.

Finnova

Die Finnova AG für Bankensoftware stellt den Finanzinstituten ihrer Gruppe komplette Bankensoftwarelösungen zur Verfügung. Ergon wurde im Herbst 1998 mit der Entwicklung einer Applikation für Internet-Banking und Börsenhandel beauftragt, deren Einführung bei den beteiligten Banken (Schwyzer Kantonalbank, Urner Kantonalbank, Schaffhauser Kantonalbank, Esprit-Banken) ab Herbst 1999 erfolgte. 2006 folgten die Graubündner Kantonalbank und die Säntis Banken. Seither ist Ergon mit diversen Weiterentwicklungen beauftragt.

In Zusammenarbeit mit Finnova, mehreren Banken und dem Swiss Design Institute for Finance and Banking (SDFB) entwickelt Ergon eine E-Banking-App. Sie ermöglicht Konto- und Saldoabfragen sowie eine Portfolioübersicht.

IG B2B

2003 haben einige Broker und Versicherer die Interessengemeinschaft IG B2B for Insurers + Brokers gegründet. Der Verein wirkt aktiv bei der Realisierung von B2B-Projekten im Brokermarkt Schweiz mit und bietet seinen Mitgliedern Serviceleistungen an, welche den elektronischen Geschäftsverkehr unterstützen.

Ein wichtiges Projekt des Vereins ist die Entwicklung einer Identity Platform (IDP), die den elektronischen Geschäftsverkehr zwischen Versicherungsbrokern und Versicherern fördert. Die rund 1’000 in der Schweiz registrierten Brokerfirmen sollen sich künftig über die gemeinsame Plattform mit einem einzigen Identitäts-Token und Login bei den Webportalen von verschiedenen Versicherungen anmelden und sicher identifizieren können. Ergon erhielt den Zuschlag als Software-Lieferant mit unserem bewährten Authentisierungsserver Medusa in Kombination mit der Web Application Firewall Airlock.

inside-it

inside-it.ch und inside-channels.ch versorgen die Schweizer Informations- und Kommunikations-Industrie erfrischend anders mit aktuellen Nachrichten und Analysen. Ergon hat zusammen mit Netcetera Teile des Systems gebaut und ist für den Betrieb und die Security der Lösung zuständig.

Liechtensteinische Landesbank

Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) wurde 1861 gegründet und ist das traditionsreichste Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein. Ergon ist strategischer Partner für das Internet-Banking der LLB, welche als einzige Bank ausschliesslich auf einen Rich Client, also eine auf dem PC zu installierende, eigenständige Applikation setzt. Ausser durch ihre hervorragende Benutzerfreundlichkeit zeichnet sich diese Lösung auch durch ihre Immunität gegen Phishing-Attacken aus.

Bei der Anfang 2011 erfolgten Umstellung auf das Bankensystem von Avaloq setzte die LLB weiterhin auf eine von Ergon entwickelte Java Rich Client-Lösung, um ihren hohen Anforderungen an Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit gerecht zu werden.

Litecom AG

Litecom AG ist auf dem Schweizer Markt ein etablierter Anbieter von Telekommunikationsdiensten für Geschäftskunden. Für Service Fulfilment und Billing ihres Wholesale VoIP-Produktes Litephone setzt Litecom auf die Taifun Suite von Ergon.

Mespas

Ergon entwickelt seit 2004 als Technologiepartner von Mespas das Softwaresystem mespas R5. Das System deckt eine Vielzahl von Funk­tionen für das moderne Flottenmanagement ab und vereinfacht die Arbeit in den Reedereien und auf den Schiffen.

Als einziger Anbieter weltweit betreibt Mespas die Applikationen über einen zentralen Server und über­nimmt für ihre Kunden die Pflege des Datenstamms. Dank Software as a Service greifen die Schiffe, Reedereien und ihre Lieferanten über einen Client auf die benötigten Daten zu, ohne selber die Daten und Programme unter­halten zu müssen. mespas R5 wird kontinuierlich weiterentwickelt und ist bereits auf 450 Schiffen weltweit im Einsatz.

MeteoSchweiz

Die MeteoSchweiz ist ein nationaler Wetterdienst und erfüllt als solcher meteorologische Aufgaben zum Nutzen von Bevölkerung, Wirtschaft und öffentlichen Institutionen. Immer wieder hat Ergon die MeteoSchweiz mit verschiedenen Dienstleistungen unterstützt, so z.B. beim ersten Schweizer MMS-Service, der im Juli 2002 in Zusammenarbeit mit Sunrise lanciert werden konnte. 2003 folgten die ersten interaktiven Wetterapplikationen für mobile Geräte.

Migros

Der Direktionsbereich Logistik Transport des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) ist innerhalb der Migros-Gruppe das Kompetenzzentrum für die nationale und internationale Transportlogistik. Um die komplexen Prozesse innerhalb der Transportkette optimal zu unterstützen und die Transparenz entlang der Supply Chain zu erhöhen, hat MGB von Ergon die massgeschneiderte Applikation MTWeb entwickeln lassen. Zu den Kernelementen gehören das Verwaltungsmodul für die Bestellungen, die aktive Überwachung des Transportverlaufs, das Kommunikations- und Überwachungsmodul sowie das Steuerungsmodul für die Stammdatenverwaltung.

Migros hat im Herbst 2009 die Zeitwirtschaftslösung Zebra eingeführt. Damit wird die ganze Arbeitszeitplanung, -erfassung und -abrechung in den Verkaufsstellen gelöst. In vier Migros-Genossenschaften ist die Lösung bereits erfolgreich im Einsatz.

M-net

Die M-net Telekommunikations GmbH versorgt als bayerischer Netzbetreiber die Grossräume München, Nürnberg und Augsburg mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. Ebenfalls an das Netz angeschlossen sind viele weitere bayerische Städte in Oberbayern, Franken, Allgäu, Schwaben und der Oberpfalz. In den erschlossenen Gebieten spezialisiert sich M-net mit Internet-, Sprach- und Übertragungsdiensten auf den Kommunikationsbedarf von Geschäfts- und Privatkunden. Der lokale Fokus von M-net garantiert den Kunden individuelle Lösungen, kurze Entscheidungswege und optimale Betreuung vor Ort.

Ergon entwickelte für M-net das zentrale System für Kunden- und Auftragsverwaltung sowie Billing auf der Basis von Taifun.

mobilezone com

mobilezone com tritt in der Schweiz als Switchless Reseller (Wiederverkäufer ohne eigene Telecom-Infrastruktur) auf und vertreibt Festnetztelephonie-Dienstleistungen (Preselection) und ADSL-Produkte, welche sie bei etablierten Telecom-Unternehmen einkauft. mobilezone com setzt die Taifun Service Fulfilment & Billing Suite ein.

Novartis

Novartis ist ein weltweit führendes Pharma Unternehmen, für das Ergon 2004 und 2005 das Projekt LISA Literature Search Application realisieren durfte. Diese Search Engine ist spezialisiert auf das Aufspüren von relevanten Dokumenten im Web und Extraktion von Metadaten zwecks Suche und Indexierung.

Oak Foundation

Die Oak Foundation ist eine Gruppe wohltätiger und philanthropischer Organisationen mit Sitz in zahlreichen Ländern, die soziale und umweltfreundliche Projekte auf der ganzen Welt finanziert - vor allem Projekte, die das Leben von benachteiligten Menschen entscheidend verbessern.

2010 hat die Oak Stiftung zusammen mit Ergon eine Software-Lösung für die Administration ihres komplexen Workflows für das Sponsoring von Projekten entwickelt.

Obergericht Kanton Zürich

Täglich arbeiten rund 1100 Mitarbeitende der verschiedenen Gerichte des Kantons Zürich mit sensiblen Daten. Seit Sommer 2007 können sie auch von zu Hause oder von unterwegs via Internet auf gerichtsinterne Applikationen zugreifen. Wichtig dabei ist ein sicherer Zugang, gut geschützt vor unberechtigten Personen. Die Softwarelösung, die dies ermöglicht, basiert auf FirePass von F5 und dem Authentifizierungsserver Medusa.

Orell Füssli Sicherheitsdruck

Orell Füssli Security Printing stellt hochsichere Banknoten, Sicherheitsdokumente und markengeschützte Systeme her. Ergon hat 2004 eine Web-Applikation zur Verwaltung und Bestellung von kundenspezifischen Produkten und Halbfabrikaten erstellt.

Post

Ergon hat für BTL Logistics, eine Tochter der PostLogistics, eine Tracking Lösung für Sendeverfolgung mit minimaler technischer Einrichtung und stark reduzierten Anschaffungs- und Betriebskosten implementiert.

QUENTIQ

Die QUENTIQ AG wurde 2010 von Peter Ohnemus gegründet und hat ihren Sitz in Zürich in der Schweiz. QUENTIQ bietet die weltweit führende mobile Plattform, um Ihre persönlichen Gesundheitsdaten in Echtzeit zu verfolgen, zu verwalten, zu präsentieren und zu vergleichen.

Innert kurzer Zeit haben Entwickler von Ergon die mobile Gesundheitsplattform QUENTIQ von Grund auf entwickelt. Dabei haben sie auf neuste Technologien gesetzt. Diese reduzieren im Vergleich zu herkömmlichen Weblösungen den Programmieraufwand, sichern Daten optimal und skalieren das System so, dass es flexibel auf steigende Benutzerzahlen reagieren kann.

Rahn & Bodmer

Rahn & Bodmer ist Zürichs erste Privatbank, geprägt von hundertprozentiger Unabhängigkeit. Seit über 250 Jahren zählt das aktive Engagement sämtlicher Eigentümer und Partner zu den wesentlichen Merkmalen des Unternehmens.

Ergon hat in Zusammenarbeit mit ihren Partner Netcetera und Comit eine eService-Platform für Avaloq entwickelt, die bei Rahn & Bodmer seit Mitte 2004 in Betrieb ist. Die flexible Reporting-Komponente ermöglicht es Rahn & Bodmer, selbständig Webreports nach ihren eigenen Bedürfnissen zu definieren.

RDM

Die RDM Systeme AG bietet ihren Kunden innovative, qualitativ hochstehende Software-Lösungen, die das Management von (Gebäude-)Verkabelungen (Telefonie und EDV) von Installation bis Unterhalt erleichtern. Ergon hat das Kernprodukt KMS Quattro entwickelt, ein Kommunikationsmanagement-System, das beliebige Verkabelungen im EDV-, Signal- und Fernmeldebereich verwaltet. Es wird heute in rund 20 Installationen in ganz Europa eingesetzt.

Ringier

Ergon entwickelte gemeinsam mit der Previon ein System zur Administration der Dienstleistungen und des Lizenzverkaufs von Bildern von Ringier/ERD (Elektronische redaktionelle Dienste) basierend auf Taifun Service Fulfilment & Billing Suite und der JET Software Fabrik. Parallel haben unsere Sicherheitsexperten Ringier bei der Erstellung eines zentralen User-Directories beraten.

Roche

Roche ist ein führendes Healthcare-Unternehmen mit einem aussergewöhnlich breiten Spektrum an innovativen Lösungen. Ergon hat für die Abteilung Sicherheit und Umweltschutz sowie für die Abfallbewirtschaftung in langjähriger Partnerschaft verschiedene Datenbank- und Data-Warehouse-Applikationen realisiert, die laufend weitergepflegt werden. 2006 kam die abteilungsweite Dokumenten-Verwaltung mit Rollenkonzept und Volltextindexierung dazu. 2007 ging das firmenweite Risikoinventar live, mit dem alle SGU-relevanten Risiken erfasst und analysiert werden. Auf dieser Grundlage lassen sich geeignete Verbesserungsmassnahmen in die Wege leiten und verfolgen.

RUAG

Gemeinsam mit Ergon hat RUAG ein System namens Panther entwickelt, das die Sicherheitsdienste bei der Planung und Durchführung von Grossanlässen, wie z.B. WEF, 1.­Mai­ Kundgebungen oder EURO 2008 unterstützt und koordiniert.

Das Panther-System besteht aus verschiedenen Kom­ponenten: Die Einsatzzentrale setzt eine Führungs- und Planungsapplikation auf der Basis der Rich-Client-Techno­logie ein. Die Einsatzkräfte an der Front sind mit einem mobilen Gerät inklusive GPS-Unterstützung ausgerüstet, das sämtliche relevanten Informationen der aktuellen Umgebung zur Verfügung stellt. Auf diese Weise sehen alle Beteiligten auf ihrem Monitor, wer sich gerade wo aufhält. Bei Bedarf kann die Einsatzleitung das Kartenmaterial mit individuellen Informationen hinterlegen. Zusätzlich sorgt ein integriertes Messaging­System für eine reibungs­lose Kommunikation und Koordination aller im Einsatz befindlichen Kräfte.

SAP

Paynet ist Europas führender Anbieter elektronischer Bill-Presentment- und Payment-Systeme. Für die Implementierung der Web-basierten Services setzt Paynet voll auf das von Ergon entwickelte Trusted Internet Application Framework TIAF. Im Herbst 2001 wurde Paynet von SAP übernommen, die im Bereich EBPP nun auch die bewährte Ergon-Technologie verwendet.

Schaffhauser Kantonalbank

Die Schaffhauser Kantonalbank wurde 1883 gegründet. Seit über 125 Jahren bauet sie auf Sicherheit, Professionalität und echte Kundennähe. Ihre rund 300 regional verankerten und motivierten Mitarbeitenden sind der beste Garant für stabile und verlässliche Bankbeziehungen. Die Schaffhauser Kantonalbank schützt ihr Internet Banking mit den Security Komponenten Airlock und Medusa.

Schweizerische Bundesbahnen

Die SBB ist das grösste schweizerische Dienstleistungsunternehmen im öffentlichen Verkehr. Ergon hat die komplette Softwarelösung für die neuen Zugpersonalgeräte (ZPG II) entwickelt, die seit Juni 2005 im Einsatz stehen. Weitere mobile Applikationen folgten, u.a. eine Lösung zur Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung auf Baustellen. Mit dieser Lösung werden An- und Abwesenheiten der Mitarbeiter, Arbeits- und Betriebsstunden, Materiallieferungen und Transporte oder Spesen und Regierapporte – mittels mobiler Geräte dezentral erfasst, abgerufen und im zentralen SAP R/3 gespeichert.

Seit Dezember 2009 fahren die Schweizerischen Bundesbahnen mit dem Fahrplan 2010. An der Entwicklung der dafür benötigten Software war Ergon zusammen mit den Projektpartnern Netcetera und NOSE beteiligt. Mit NeTS stehen den Planern grafische und tabellari­sche Werkzeuge zur Verfügung. Jede Zugfahrt wird auf der Basis des Fahrwegs und der technischen und topo­grafischen Parameter berechnet. Mit der Anwendung werden sämtliche Extra- und Ersatzzüge sowie Umleitun­gen und andere kurzfristige Änderungen geplant. Weiter unterstützt NeTS die Planung von Unterhaltsarbeiten und die Bestellung von Zugfahrten.

Schwyzer Kantonalbank

Die Schwyzer Kantonalbank ist die führende Bank im Kanton Schwyz und verfügt mit 27 Filialen über ein dichtes Filialnetz. Durch eine bedürfnisorientierte Beratung und Betreuung steht bei der Schwyzer Kantonalbank der Kunde im Mittelpunkt. Die Schwyzer Kantonalbank schützt ihr Internet Banking mit den Security Komponenten Airlock und Medusa.

Soliswiss

Soliswiss ist ein Solidaritätsfonds für AuslandschweizerInnen und offeriert ihren Kunden Versicherungslösungen zur Vorsorge für ein Leben im Ausland. Ergon entwickelte 2005 eine Internet-Applikation zur elektronischen Nutzung der Soliswiss Produkte für die Kunden und 2006/2007 ein Content Management System zur Verwaltung der Kunden.

Stadtantennen AG Baar

Seit 1971 versorgt die STADTANTENNEN AG das Gebiet Baar, Inwil und Sihlbrugg per Kabel mit einer breiten Palette von Telecom Dienstleistungen. STAG setzt auf die Taifun Lösung, um ihren Kunden Telefonie, Internet und digitales Fernsehen aus einer Hand anbieten zu können.

Stadtbus Chur

Für Stadtbus Chur entwickelte Ergon die Software für das Verkaufsgerät der Buschauffeure. In diesem Projekt belieferte Ergon das Unternehmen Fela, das als GU amtete und für die Beschaffung der Hardware verantwortlich war. Dieses Projekt ist die erste Implementierung des S-POSC-Standards in der Schweiz. Eine wichtige Funktion der Lösung ist das RFID-basierte, kontaktlose Ticketing mit der Graubünden/Engadin-Card.

Sun Microsystems

Für Sun Microsystems erstellte Ergon einen Web-DAV-basierten Rich Client, der eine massgeschneiderte Funktion zur Synchronisation von Dokumenten und deren Metadaten enthält. Sun setzt den Client weltweit für das interne Knowledge Management und als Plattform zum Austausch von Dokumenten mit ihren Kunden ein.

sunrise

Sunrise bietet verschiedene Dienstleistungen für das mobile Kommunizieren, als Internet Service Provider und im Festnetzbereich für Sprache, Daten und Multimedia an. Ergon arbeitet als Partner im Bereich Mobile und Internet Services mit. 2005 baute Ergon den «sunrise cost manager» für Telecom Bill Presentment, Analysis and Management auf Basis unseres Produkts TelcoBill.

Swisscom IT Services

Swisscom IT Services AG gehört zu den führenden Schweizer Anbietern von Informationstechnologie. Für Swisscom IT Services AG entwickelte Ergon einen Bankomaten-Transaktionsserver. Mit der Übernahme von Comit im Jahr 2006 hat Swisscom IT Services alle ihre Aktivitäten in der Finanzindustrie gebündelt und an COMIT ausgelagert. Comit tritt ab dem 1. Juni 2011 als Swisscom IT Services Finance AG auf und agiert als Kompetenzbereich «Finance».

Swisscom Solutions

Für Swisscom Solutions entwickelte Ergon eine zentrale Order-Management-Plattform. Die Plattform verfolgt einen universellen Ansatz für die breite Abdeckung von Kunden, Produkten und Service Delivery Units.

Swisslife

Swiss Life ist die älteste private Lebensversicherungsgesellschaft der Schweiz. Anfang 2002 hat Ergon in nur 5 Wochen einen 'WYSIWYG XML-Editor' in Form einer Java-Bean entwickelt. Seither hat Ergon die SwissLife in mehreren Projekten unterstützt. Teile des Internet-Portals werden durch die Web Application Firewall Airlock und eine Ergon Autorisierungslösung geschützt.

Swissperform

Swissperform kümmert sich um die Leistungsschutzrechte von ausübenden Künstlern, Programmproduzenten, Audiovisionsproduzenten und Sendeanstalten, weil die Rechte für die Berechtigten kaum überblickbar sind. Die finanziellen Ansprüche werden deshalb von Swissperform kollektiv wahrgenommen. Ergon hat 2003 eine komplexe verteilte Java Applikation für die Verwaltung der Rechte und die korrekte Verteilung der eingenommen Gelder entwickelt.

Swiss Re

Swiss Re ist einer der global führenden Rückversicherer. Mit Java Table Tool von Ergon wird zum Beispiel die gesamte Telekommunikations-Infrastruktur weltweit administriert, inventarisiert und hinsichtlich der Kosten verwaltet. Ergon unterstützt Swiss Re immer wieder in zeitkritischen Projekten mit fundiertem Java Entwicklungs-Know-how.

Sympany

Sympany ist die „erfrischend andere“ Versicherung, die massgeschneiderten Schutz und unbürokratische Hilfe bietet. Sympany ist im Kranken- und Unfallversicherungsgeschäft für Private und Unternehmen sowie im Sach- und Haftpflichtversicherungsgeschäft aktiv. Für die Authentisierung der Broker und den Schutz des B2B-Webportals werden die beiden Sicherheitslösungen Airlock und Medusa von Ergon eingesetzt.

telenet

telenet ist ein grosser Telecom Anbieter in Belgien und hat TelcoBill für Telecom Bill Presenment, Analysis and Management im Einsatz.

UBS

Als kundenorientiertes Finanzinstitut mit Hauptsitz in Zürich und Basel bietet UBS auf globaler und regionaler Ebene eine Kombination von Dienstleistungen im Wealth Management, Asset Management und Investment Banking an.

Ergon hat für die Telecom-Abteilung der UBS AG das Workflow, Inventory und Billing System WIBS entwickelt, mit dem Netzservices transparent, kostendeckend und konkurrenzfähig geordert und verrechnet werden können. WIBS besteht aus einem web-basierten Order Management System, einem Inventar System und einem Data Warehouse, das detaillierte Kostendaten bis auf die Dimensionsstufen Mitarbeiter und Kostenereignis abbildet.

UPC Austria

UPC Austria, ein führender Anbieter von Breitband Internet-, TV- und Telefon-Services in Österreich, ist eine konsolidierte Tochterfirma von Liberty Global, Inc. und Teil der UPC Broadband Division. UPC nutzt Taifun als Billing Gesamtlösung im Business-to-Business-Bereich und das Taifun Wholesale Portal gegenüber Resellern im B2B-Bereich.

upc cablecom

upc cablecom ist die grösste Kabelnetzbetreiberin in der Schweiz. Sie bietet ihren Kundinnen und Kunden Dienstleistungen in Analog- und Digitalfernsehen, Digitalradio, Breitband-Internet sowie Telefonie an und führt verschiedene Angebote für Geschäftskunden. In Partnerschaft mit anderen Netzbetreibern versorgt Cablecom insgesamt ca. 2 Millionen Haushalte. Zusammen mit ihren Partnernetzbetreibern verfügt sie über einen Marktanteil von rund 73% des Schweizer Kabelfernsehens und ist präsent in 14 der 16 grössten Schweizer Städte.

upc cablecom setzt im Geschäftskundenbereich für Service Fulfilment und Billing auf die komplette Taifun Suite. Im Privatkundenbereich hat Ergon die Rufnummernportierung für Fixnetz-Telefonie realisiert. Die Ergon-Lösung stellt die Kommunikation zwischen dem zentralen schweizerischen Rufnummernportierungsserver und dem Auftragsmanagement von Cablecom sicher.

UPC Ireland

UPC Ireland ist ein TV, Telefon und Internet Provider in Irland und ist eine konsolidierte Tochterfirma von UPC Broadband. Für das Service-Fulfilment und als Billing Gesamtlösung im Business to Business Bereich ist Taifun von Ergon im Einsatz.

UPC PT Netherlands

UPC PT Netherlands, ein führender Anbieter von Breitband Internet-, TV- und Telefon-Services in Holland, ist eine konsolidierte Tochterfirma von Liberty Global, Inc. und Teil der UPC Broadband Division. Für das Service-Fulfilment und als Billing Gesamtlösung im SOHO/SME B2B Bereich ist Taifun und TelcoBill von Ergon im Einsatz.

UPC Romania

UPC Romania ist ein führender Anbieter von Internet-, TV- und Telefon-Services in Rumänien und ist eine konsolidierte Tochterfirma von UPC Broadband. Für das Service-Fulfilment und als Billing Gesamtlösung im Business to Business Bereich ist Taifun von Ergon im Einsatz.

VBZ

Von der VBZ Züri-Linie erhielt Ergon 2006 zwei Beratungsmandate: Eines als Berater für die Beschaffung des neuen S-POS-Systems des ZVV, das zweite für die Erarbeitung des Pflichtenhefts für die Software zur Diensteinsatzplanung.

Versatel

Versatel AG ist einer der führenden alternativen Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen in Deutschland. Ergon hat für tesion, heute Versatel Süd-Deutschland, 1998 in der Rekordzeit von nur 7 Monaten eine Gesamtlösung für Order Entry, Customer Billing und Intercarrier Billing realisiert. Seither kamen weitere Produkte dazu und sind teilweise konzernweit im Einsatz, vor allem die Online-Rechnung basierend auf Ergons Produkt TelcoBill, eine innovative Alternative zur herkömmlichen Papierrechnung.

Visana

Visana ist einer der führenden Kranken- und Unfallversicherer in der Schweiz. Seinen Kunden bietet das Unternehmen eine Vielzahl von Dienstleistungen auch bequem über das Internet an. Sicherheit wird dabei gross geschrieben. Um maximalen Schutz vor unberechtigten Zugriffen durch Dritte zu haben, vertraut Visana auf die Kombination des Authentifizierungsservers Medusa mit der Web Application Firewall Airlock.

Vontobel

Die Bank Vontobel AG gehört zur Vontobel-Gruppe, einer international ausgerichteten Schweizer Privatbank. Vontobel ist auf die Vermögensverwaltung für Privatkunden und institutionelle Anleger sowie das Investment Banking spezialisiert. Um den hohen Ansprüchen an die IT-Sicherheit gerecht zu werden, setzt Vontobel den Authentisierungsserver Medusa von Ergon zur zentralen Authentisierung und Autorisierung aller Benutzer ein. Ebenso ist die Webapplication Firewall Airlock (WAF) von Ergon im Einsatz, die alle angebundenen Applikationen schützt.

VP Bank

Die VP Bank zählt zu den führenden Banken in Liechtenstein und bietet ein umfassendes Angebot vom Private Banking und Asset Management für institutionelle Anleger über die Beratung von Firmenkunden bis hin zu einer breiten Palette an Investmentfonds. Ergon hat zusammen mit der VP Bank ihr CRM System entwickelt und unterstützt die Bank bei weiteren Projekten mit fundiertem Datenbank-Wissen.

Wasserwerke Zug

Die Wasserwerke Zug AG (WWZ) setzt auf die Taifun Lösung von Ergon, um ihren über 70'000 Kunden Triple Play (d.h. Telefonie, Internet und digitales Fernsehen aus einer Hand) anbieten zu können. Durch die angepasste Lösung konnte einerseits die bestehende Systemlandschaft bei der WWZ vereinfacht werden, zum andern ermöglichte die Konsolidierung auf das Taifun-System eine erhebliche Reduktion der Betriebskosten.

Zurich

Zurich Financial Services Group (Zurich) ist ein im Versicherungsgeschäft verankerter Finanzdienstleister. Das 1872 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich beschäftigt weltweit rund 60’000 Mitarbeitende, die Dienstleistungen in mehr als 170 Ländern erbringen.

Im Auftrag der Zurich hat Ergon die Betriebssoftware für das Global Risk Assessment Module (GLORAM) entwickelt. Die Applikation ermöglicht eine übersichtliche und ebenso attraktive wie intuitive 3D-Darstellung von komplexen Risikozusammenhängen. Das interaktive Werkzeug bietet einen konzeptuellen und analytischen Rahmen für die Beurteilung von derzeit 24 globalen Risiken. Zudem simuliert es die Auswirkungen einer sich ändernden Risikolandschaft für 160 verschiedene Länder.